Vollkasko oder Teilkasko: Welche Kfz-Versicherung passt zu mir?

5 Min Wie umfangreich der Schutz einer Vollkaskoversicherung ist und ab wann sich eine Teilkaskoversicherung für Ihr Auto rechnet, lesen Sie hier.

10.08.2023
Ines Wiedemann
5 Min
Ob das neue SUV mit Allrad-Antrieb oder der in die Jahre gekommene Zweitwagen für die Stadt – ein Auto muss versichert sein, wenn es auf deutschen Straßen unterwegs ist; mindestens mit einer Kfz-Haftpflichtversicherung. Für umfangreicheren Schutz sorgt eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung. Was die beiden Versicherungsformen auszeichnet, worin sie sich unterscheiden und welche die richtige für Ihr Auto ist, erfahren Sie hier.

Der Unterschied zwischen Teilkasko und Vollkasko

Teilkasko und Vollkasko unterscheiden sich im Versicherungsumfang, d. h. in ihren Leistungen im Schadenfall. Eine Teilkasko springt bei Schäden an Ihrem eigenen Fahrzeug ein, die Sie nicht selbst verursacht haben – zum Beispiel bei Hagelschaden oder Diebstahl.

Bei einer Vollkaskoversicherung sind die Teilkaskoleistungen bereits inklusive. Sie deckt darüber hinaus so gut wie alle Schäden ab, die am eigenen Auto entstehen – egal, ob selbst- oder fremdverschuldet.

Teilkasko vs. Vollkasko: Leistungen

Diese Fälle deckt in der Regel die Teilkaskoversicherung ab:

In der Vollkaskoversicherung sind alle Leistungen der Teilkasko enthalten – darüber hinaus leistet sie auch bei:

In einer guten Vollkaskoversicherung sollte außerdem die sogenannte Neupreisentschädigung enthalten sein. Das bedeutet, dass die Versicherung bei einem Totalschaden oder bei einem Diebstahl bis zu einem bestimmten Alter des Fahrzeugs den Neupreis erstattet.

InformationGut zu wissen:

Obwohl eine Vollkaskoversicherung die Kosten für zahlreiche Schäden übernimmt, springt sie nicht in jedem Fall ein. Verschleiß- und Motorschäden werden auch von einer noch so umfangreichen Vollkaskoversicherung nicht getragen.

Günstige Autoversicherung gesucht?

Was kostet eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung?

Was eine Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung kostet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel:

Hier erhalten Sie mehr Infos zu den Faktoren, die den Beitrag zur Kfz-Versicherung beeinflussen.

InformationTipp:

Bei Verti können Sie ganz einfach über unseren Online-Rechner herausfinden, wie hoch der Preisunterschied zwischen Vollkasko und Teilkasko ist. Dort können Sie unverbindlich verschiedene Werte und Angaben ausprobieren und erhalten nach wenigen Klicks Ihr persönliches Angebot.

Je älter ein Fahrzeug ist, desto eher entscheiden sich Kfz-Halter für eine Teilkasko. Vor allem dann, wenn das Fahrzeug noch einige tausend Euro wert ist, lohnt zunächst eine Teilkaskoversicherung, um beispielsweise bei Diebstahl den Wiederbeschaffungswert zu erhalten.

Bei einem nicht sehr wertvollen acht Jahre oder älterem Auto reicht die Haftpflichtversicherung in der Regel als alleiniger Schutz im Straßenverkehr aus. Bedacht werden sollte allerdings, dass beispielsweise Glasbruch auch bei älteren Fahrzeugen teuer werden kann. In diesen Fällen würde eine Teilkaskoversicherung die Kosten übernehmen.

Autoversicherung wechseln

Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko – welche Versicherung ist die richtige?

Vollkasko oder Teilkasko – wann lohnt sich was?

Ob Sie eine Vollkasko oder Teilkasko für Ihr Fahrzeug abschließen sollten, hängt vor allem davon ab, wie alt und wie wertvoll es ist.

Wenn Sie einen Neuwagen oder einen hochwertigen Gebrauchtwagen fahren, sollten Sie in den ersten drei bis fünf Jahren auf eine Vollkaskoversicherung setzen. Auch Leasing- oder kreditfinanzierte Autos sollten Sie vollkaskoversichern. Meist ist dies ohnehin eine Bedingung für die Finanzierung.

Ist Ihr Fahrzeug bereits älter, hat aber noch einen relativ hohen Wiederverkaufswert, reicht in der Regel eine Teilkaskoversicherung aus. Vor allem dann, wenn das Fahrzeug noch einige tausend Euro wert ist, lohnt sich die Teilkasko, da Sie dann z. B. bei einem Diebstahl den Wiederbeschaffungswert erhalten.

Ist Ihr Auto hingegen acht Jahre oder älter, reicht in der Regel eine Kfz-Haftpflicht aus. Beziehen Sie in Ihre Überlegung jedoch auch ein, ob Sie im Fall eines eigenen Schadens in der Lage wären, diesen selbst zu bezahlen – zum Beispiel nach einem Wildunfall, bei Glasbruch oder einem Hagelschaden.

Lese-TippLese-Tipp:

Für Leasingautos oder finanzierte Fahrzeuge sollten Sie eine GAP-Versicherung abschließen. Sie deckt bei einem Totalschaden oder Diebstahl die finanzielle Lücke zwischen der Restforderung aus dem Leasing- bzw. Kreditvertrag und dem Wiederbeschaffungswert ab. Hier finden Sie weitere Infos zur GAP-Deckung.

Kurz zusammengefasst: In diesen Fällen lohnt sich die Vollkasko

InformationExtra-Tipp:

Wenn Sie sich mit der Zeit eine günstige Schadenfreiheitsklasse „erfahren“ haben, ist der Preisunterschied zwischen Teil- und Vollkasko oft so gering, dass sich angesichts der umfangreicheren Leistungen immer der Vollkasko-Tarif lohnt. Manchmal kann der Vollkasko-Schutz sogar günstiger werden, z.B. wenn ein hoher Schadenfreiheitsrabatt vorliegt und sich die Typklasse des Autos in Voll- und Teilkasko gravierend unterscheidet.

Zu Verti wechseln und sparen

Zusatzleistungen bei Teil- und Vollkasko

Je nach Versicherer gibt es spezielle Zusatzleistungen, die Sie zu Ihrer Teilkasko oder Vollkasko abschließen können. Die Zusatzoptionen bei Verti sind:

Zusammenfassung: Kfz-Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko im Überblick

Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko: Versicherungen im Vergleich

Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko: Versicherungen im Vergleich

Ob Kfz-Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko: mit Verti bestens geschützt

Sie suchen eine günstige und unkomplizierte Kfz-Haftpflicht, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung? Die Verti Autoversicherung können Sie jederzeit bequem online abschließen. Ihren Beitrag können Sie mit unserem Online-Rechner ermitteln – und dabei Ihren Kfz-Schutz mit unseren Zusatzleistungen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Noch Fragen? Von unseren Experten erhalten Sie schnell und unkompliziert Antworten und Beratung – wahlweise über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch unter 030-890 003 003.

Eine Versicherung, die sich lohnt.

Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die jährliche Fahrleistung im Blick
Ratgeber Auto-Versicherung

Jährliche Fahrleistung – Auswirkung auf die Kfz-Versicherung

03/04/2024 Lena Eichwald
7 min
Rettungsgasse bilden: So geht's
Ratgeber Auto-Versicherung

Rettungsgasse bilden – richtiges Verhalten bei Stau

29/03/2024 Lena Eichwald
4 min
Sturmschaden am Auto
Ratgeber Auto-Versicherung

Sturmschäden am Auto richtig melden

22/03/2024 Wibke Bierwald
6 min

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

436482~|verti-ico~|nav-email-64~|

Jetzt einfach und schnell den Newsletter abonnieren: