Marderschaden am Auto: Welche Versicherung zahlt?

5 Min Wer zahlt bei einem Marderschaden? Und wie hält man Marder vom eigenen Auto fern? Hier gibt es die Antworten

19.04.2023
Ines Wiedemann
5 Min

Marder sehen zwar putzig aus, sind aber ungebetene Gäste im bzw. am Auto, die großen Schaden anrichten können. Haben sie sich einmal ein Fahrzeug auserkoren, kann es sein, dass sie dort immer wieder auftauchen – mit teuren Folgen für die Besitzer. Die gute Nachricht: Sie müssen den kleinen Nervensägen nicht tatenlos zusehen. Hier gibt es die Antworten rund um die häufigsten Fragen zu Marderschaden und Versicherung.

Wie kann ich einen Marderschaden erkennen?

Meistens wird ein Marderschaden erst entdeckt, wenn während der Fahrt plötzlich Kontrolllampen aufleuchten – zum Beispiel die Motorkontrollleuchte. Auch ein nachlassender Bremsdruck oder eine steigende Kühlwassertemperatur können darauf hindeuten, dass Marder die entsprechenden Kabel angebissen haben. Sollte es solche Hinweise während der Fahrt geben, suchen Sie schnellstmöglich die nächste Werkstatt auf. Die Profis sehen mit einem Blick unter die Motorhaube, wenn ein Marderschaden vorliegt.

Es gibt aber auch einige äußerliche Hinweise, die auf Marder hindeuten:

  • Fußabdrücke und Marderhaare auf der Frontscheibe oder der Karosserie
  • Geruch nach Fäkalien
  • Zerrupftes Isoliermaterial
  • Bisspuren an Kabeln und Schläuchen
  • Ruckelnder, unruhiger Motorlauf
  • Ausgelaufene Kühlflüssigkeit

Marder sind vor allem im Frühjahr und im Herbst aktiv. Experten raten dazu, in diesen Zeiten – und wenn in Ihrer Region häufig Marder unterwegs sind – vor der Fahrt öfter mal in den Motorraum zu schauen.

Marder

Marder sehen putzig aus, können am Auto aber großen Schaden anrichten

Gut zu wissen: Warum beißen Marder in Kabel?

Zum einen sind Marder sehr neugierig und haben einen ausgeprägten Spieltrieb. Motorräume mit ihren Schläuchen und Kabeln kommen da gerade recht. Zum anderen markieren männliche Marder ihre Reviere mit Duftmarken. Hat nun ein Marder seinen Duft an einem Auto hinterlassen und Sie parken in einem anderen Marder-Revier, riecht der fremde Marder den Geruch des Konkurrenten und wird aggressiv. Er versucht durch Beißen, die Duftmarke des fremden Marders zu entfernen. Das kann zu einer regelrechten Beißwut führen, in welcher der Marder alle Schläuche im Motorraum zerstört.

Wie kann ich Marder von meinem Auto vertreiben?

Diese Tipps können helfen, Marder von Ihrem Auto fernzuhalten:

  • Lassen Sie nach einem Marderschaden eine professionelle Motorwäsche durchführen, um die Duftspuren der Marder zu entfernen. Denn auf fremde Gerüche reagieren Marder oft aggressiv und beißen dadurch vermehrt zu.
  • Legen Sie ein möglichst engmaschiges Stück Maschendraht unter den Motorraum.
  • Besonders effizient sind Elektroschockgeräte, die wie ein Elektrozaun leichte Stromschläge abgeben, wenn sie berührt werden. Diese werden an den Zugängen zum Motorraum angebracht und mit der Autobatterie verbunden. Solche Vorrichtungen sollten aber unbedingt von Fachleuten angebracht werden, um die Fahrzeugelektronik nicht zu beschädigen.
  • Ein beliebtes Mittel ist auch ein sogenannter „Marderschreck“, den es im Fachhandel zu kaufen gibt. Dabei handelt es sich um kleine Geräte, die für Menschen nicht hörbare Töne verursachen und so die geräuschempfindlichen Marder verscheuchen sollen. Da sich die Tiere allerdings mit der Zeit an die Geräusche gewöhnen, sollten Sie in hochwertige Geräte investieren, die die Töne regelmäßig verändern.
  • Im Fachhandel finden Sie auch Kabelschutz aus Kunststoff, der über freiliegende Kabel gezogen werden kann. Diese Maßnahme funktioniert allerdings nur bei Kabeln und nicht bei Schläuchen oder Achsmanschetten.
  • Marder mögen kein Licht. Falls möglich, parken Sie Ihr Auto also unter einer Straßenlaterne oder bringen Sie eine starke Lichtquelle mit Bewegungsmelder an Ihrem Parkplatz oder Ihrer Garage an.

InformationÜbrigens:

Der weitverbreitete Tipp, Marder mit Gerüchen wie Hundehaaren oder Mottenkugeln abzuschrecken, funktioniert leider nicht zuverlässig. Denn Marder gewöhnen sich sehr schnell an Gerüche und lassen sich von diesen dann nicht mehr stören.

Marder vertreiben: 6 Tipps

Die Grafik zeigt, was Sie gegen Marder unternehmen können

Welche Teile sind am häufigsten von Marderschaden betroffen?

Diese Autoteile „mögen“ Marder am liebsten:

  • Zündkabel
  • Stromkabel und deren Isolierung
  • Schläuche für Kühlwasser und Scheibenwischwasser
  • Kunststoffschläuche
  • Isoliermatten zur Dämmung
  • Unterdruckschläuche für die Motorsteuerung
  • Faltenbälge an Antriebswellen oder Lenkung

Je nachdem, was der Marder beschädigt, können größere Folgeschäden entstehen. Angebissene Zündkabel können zum Beispiel dazu führen, dass Zündkerzen nicht mehr funktionieren und schlimmstenfalls der Katalysator beschädigt wird. Deshalb sollten Sie unverzüglich in eine Werkstatt fahren, wenn die Motorkontrollleuchte aufleuchtet.

InformationGut zu wissen: Darf man Marder fangen oder töten?

Nur Personen mit einem Jagdschein dürfen Marder fangen oder töten – und dies auch nur zu bestimmten Zeiten und unter bestimmten Auflagen. Wer dagegen verstößt, dem drohen Geldstrafen und sogar Freiheitsstrafen. Darüber hinaus ist es auch sinnlos, einen Marder einzufangen und woanders wieder freizulassen, da die Tiere lange Strecken zurücklegen, um wieder in ihr Revier zurückzukommen. Und selbst wenn ein Marder verschwunden ist, wird das Revier schnell von einem Artgenossen besetzt.

Können Sie bei der Autoversicherung sparen?

Teilkasko oder Vollkasko – welche Versicherung zahlt bei Marderschaden?

In der Regel bezahlt bei einem Marderschaden die Teilkaskoversicherung alle direkten Schäden, die im Motorraum entstehen. Das heißt, sie bezahlt die Kosten, die für den Austausch der beschädigten Teile anfallen. In manchen Basis-Tarifen können Marderschäden aber auch ausgeschlossen sein. Haben Sie eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen, zahlt diese ebenfalls bei einem Marderschaden, da in einer Vollkasko immer die Leistungen der Teilkasko enthalten sind.  

Je nach Versicherung können Folgeschäden ausgeschlossen oder nur bis zu einem bestimmten Betrag mitversichert sein. Ein Folgeschaden liegt zum Beispiel vor, wenn es durch einen zerbissenen Kühlschlauch zu einem Motorschaden kommt.

Bei Verti sind in der Teilkasko Marderbisse an Verkabelungen, Schläuchen, Gummimanschetten und Dämmmatten versichert. Folgeschäden sind in den Teilkasko-Tarifen „Klassik“ bis 8.000 Euro und „Premium“ bis 10.000 Euro mitversichert. Im Tarif „plusBONUS“, den Bestandskunden nach einem Fahrzeugwechsel erhalten können, sind Folgeschäden sogar ohne Limit enthalten. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Tarife. Sie haben Fragen? Melden Sie sich gerne bei unserem Service-Team.

Wie kann ich den Marderschaden der Versicherung melden?

Einen Marderschaden sollten Sie, wie jeden anderen Schadenfall auch, unverzüglich Ihrer Autoversicherung melden. Bei Verti können Sie Ihren Schaden unkompliziert online melden.

Welche Kosten entstehen durch einen Marderschaden?

Laut Statistik des GDV (Gesamtverband der Versicherer) haben Marderbisse im Jahr 2021 insgesamt zu Schäden in Höhe von 92 Millionen Euro geführt. Durchschnittlich kostete jeder Marderbiss rund 450 Euro und damit 7 Prozent mehr als noch im Jahr 2020.

Wie viel ein Marderschaden genau kostet, hängt davon ab, welche und wie viele Autoteile beschädigt wurden und ob es Folgeschäden gibt. Muss lediglich ein Schlauch oder Kabel repariert werden, liegen die Kosten oft unter 150 Euro. Führt die Beschädigung allerdings zu einem Motorschaden, betragen die Kosten mehrere Tausend Euro bis hin zum Totalschaden.

Marderschäden 2012 bis 2021

Im Jahr 2021 verursachten Marder an Fahrzeugen insgesamt einen Schaden von 92 Millionen Euro

Was ist zum Thema „Marder und Elektroauto“ zu sagen?

Wenn ein Marder sich in einem E-Auto austobt, können die Konsequenzen leider noch gravierender sein als bei einem Verbrenner. Denn es kann sein, dass das E-Auto durch einen einzigen Biss komplett lahmgelegt wird. Der Grund dafür ist, dass Hochvoltkabel nicht einfach so ausgetauscht werden können. Auch, wenn nur ein einziges Kabel betroffen ist, muss oft der gesamte Kabelsatz ausgetauscht werden. Das kostet schnell mehrere Tausend Euro und kann bei günstigen E-Autos zu einem Totalschaden führen.

Deshalb sollten E-Auto-Fahrer besonders über oben genannte Schutzmaßnahmen nachdenken und gegebenenfalls in ein gutes Marderschutz-System investieren.

Ob Folgeschäden nach einem Marderbiss bei E-Autos abgedeckt sind, hängt bei Verti – wie bei Verbrennern – von der gewählten Produktlinie ab: Im Tarif „Klassik“ und „Partner“ sind Folgeschäden bis 20.000 Euro versichert. Bei „Premium“ und „plusBONUS“ sogar unbegrenzt. Im Basis-Tarif sind dagegen keine Folgeschäden versichert.

Marder Elektroschock-Gerät

Elektroschock-Geräte sind besonders effektiv gegen Marder

Nicht nur bei Marderschaden an Ihrer Seite – die Autoversicherung von Verti

Mit einer Teilkasko „Klassik“ sind Sie bei einem Marderschaden inklusive Folgeschäden bis 8.000 Euro abgesichert, bei „Premium“ bis 10.000 Euro. Sie wünschen noch mehr Schutz? Dann ist unsere Vollkaskoversicherung genau das Richtige für Sie.

Egal, welche Absicherung Sie brauchen – Ihren Beitrag können Sie mit unserem Online-Rechner ganz einfach selbst ermitteln und Ihre Verti Autoversicherung schnell und unkompliziert online abschließen. Außerdem können Sie Ihren Kfz-Schutz mit unseren Zusatzleistungen flexibel auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Noch Fragen? Unser Serviceteam berät Sie gerne – wahlweise über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch unter 030-890 003 003.

Eine Versicherung, die sich lohnt.

Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Drittwagen günstig versichern
Ratgeber Auto-Versicherung

Drittwagen versichern: Darauf sollten Sie achten

31/01/2024 Lena Eichwald
6 min
werkstattbindung-bei-der-autoversicherung
Ratgeber Auto-Versicherung

Werkstattbindung bei der Autoversicherung – Vor- und Nachteile

24/01/2024 Michelle Enners
4 min
Linksverkehr – Regeln & Tipps
Ratgeber Auto-Versicherung

Linksverkehr: Regeln & Fahr-Tipps

18/01/2024 Lena Eichwald
7 min

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

436482~|verti-ico~|nav-email-64~|

Jetzt einfach und schnell den Newsletter abonnieren: