Leasingversicherung: Tipps zur Kfz-Versicherung beim Leasing

5 Min Worauf muss man bei der Kfz-Versicherung für ein Leasingfahrzeug achten und wer kümmert sich darum? Hier erfahren Sie alles rund um die Leasingversicherung

05.05.2022
Ines Rietzler
5 Min

Eine monatliche Rate bezahlen und alle paar Jahre das neueste Modell fahren – Leasing ist nicht nur für Unternehmen oder Selbständige interessant, sondern auch für Privatpersonen. Doch nicht nur auf die Leasingrate kommt es an, auch an die Leasingversicherung müssen Leasingnehmer denken. Worauf sollte man bei der Kfz-Versicherung für Leasingautos achten? Wer zahlt die Versicherung beim Leasing? Hier gibt es die Antworten rund um die Leasingversicherung.

Ist die Kfz-Versicherung beim Leasing enthalten?

In der Regel ist die Autoversicherung nicht Teil des Leasingvertrages. Das heißt, der Leasingnehmer kümmert sich selbst um den Abschluss der Kfz-Versicherung. Manche Leasinggeber bieten jedoch Kombi-Angebote an, in denen Kfz-Haftpflicht und Kaskoversicherung für das Leasingauto bereits enthalten sind. In diesem Fall ist die Versicherungsprämie Bestandteil der monatlichen Leasingrate. Bevor sie ein solches Angebot annehmen, sollten Leasingnehmer jedoch selbst die Preise für die Autoversicherung vergleichen – oftmals können sie sparen, wenn sie selbst eine Kfz-Versicherung wählen und abschließen.

Leasingauto günstig versichern?

Kosten einer Leasingversicherung: Wer zahlt die Versicherung beim Autoleasing?

Da es in der Regel die Aufgabe des Leasingnehmers ist, das Leasingauto zu versichern, zahlt dieser auch die Versicherungsbeiträge. Nur, wenn es sich um ein „All-Inclusive-Leasing“ handelt und die Versicherung bereits enthalten ist, zahlt der Leasingnehmer die Versicherungsprämie indirekt über die Leasingrate. Übrigens: Auch die Kfz-Steuer muss der Leasingnehmer bezahlen, da er der Halter des Fahrzeugs ist.

Grafik FAQ Leasingversicherung

FAQ Leasingversicherung: Darauf kommt es an

Leasingversicherung abschließen: Darauf kommt es an

Wer ein Auto least, muss dafür mindestens eine Teilkaskoversicherung abschließen. Viele Leasinggeber fordern jedoch den Abschluss einer Vollkaskoversicherung. Leasingnehmer sollten diesbezüglich ihren Leasingvertrag genau durchlesen und die enthaltenen Vorgaben zur Kfz-Versicherung einhalten, damit sie im Ernstfall ausreichend versichert sind.

Lese-Tipp:

In diesem Artikel erfahren Sie, worin der Unterschied zwischen Teilkasko- und Vollkaskoversicherung besteht.

Diese Punkte sind beim Abschluss einer Leasingversicherung außerdem zu beachten:

  • In den meisten Leasingverträgen ist geregelt, dass das Leasingfahrzeug nur in einer Markenwerkstatt repariert werden darf. Wählen Leasingnehmer eine Autoversicherung mit Werkstattbindung, kann es sein, dass die Versicherung eine Reparatur nicht vollständig bezahlt, falls es sich bei der Partnerwerkstatt nicht um die geforderte Markenwerkstatt handelt.
  • Da in Leasingverträgen oft eine maximale Kilometerzahl festgelegt ist, möchten viele Leasingnehmer Urlaubsreisen nicht mit dem Leasingauto antreten. Soll am Urlaubsziel ein Leihwagen gemietet werden, ist eine sogenannte Mallorca-Police sinnvoll. Sie hebt die Deckungssumme für Mietwagen auf das in Deutschland gängige Niveau an, sodass Autofahrer im Fall eines Unfalls wie in Deutschland versichert sind und nicht auf (Teil-)Kosten sitzenbleiben.
Günstige Leasingversicherung gesucht?

Leasingauto versichern: Benötigt man eine GAP-Versicherung?

Die GAP-Deckung (Englisch: Gap = Lücke) erstattet bei einem Totalschaden des Leasingfahrzeugs die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert und dem noch ausstehenden Leasingrestbetrag. Je nach Fahrzeugmodell kann diese Lücke mehrere Tausend Euro betragen. Daher sollten Leasingnehmer diese Zusatzversicherung unbedingt mit ihrer Kaskoversicherung abschließen. Oftmals ist sie sogar eine Voraussetzung für den Abschluss eines Leasingvertrags.

Ein Beispiel:

Nach einem Totalschaden beträgt der Leasingrestbetrag Ihres Autos 20.000 Euro – der Wiederbeschaffungswert liegt bei 16.000 Euro. Die Differenz von 4.000 Euro würde die GAP-Deckung übernehmen. In diesem Ratgeberartikel erhalten Sie mehr Infos zur GAP-Versicherung für Leasingfahrzeuge.

Kfz-Versicherung beim Leasing: Was passiert im Fall eines Totalschadens?

Ein Totalschaden am Auto liegt vor, wenn eine Reparatur nicht mehr möglich oder wirtschaftlich nicht mehr sinnvoll ist. Entsteht ein solcher Schaden am Leasingfahrzeug, übernimmt die Abwicklung meistens der Leasinggeber. Oftmals kommt es dann nach Absprache mit der Leasingbank zu einer Auflösung des Leasingvertrags. In jedem Fall gilt: Nach einem Unfall muss der Leasingnehmer immer den Leasinggeber informieren. Ohne Rücksprache darf ein Leasingauto nicht repariert werden.

Tritt ein Totalschaden ein, übernimmt – wie oben erwähnt – die GAP-Versicherung die Differenz zwischen Widerbeschaffungswert und Leasingrestbetrag.

*Erklärung

*Rechenbeispiel für: Smart Fortwo 1.0 Coupe (HSN: 1313, TSN: EGE), eigenfinanziert, Erstzulassung 2016, Kaufjahr: 2016, Zulassung in PLZ: 26871 (Papenburg), Fahrleistung: 5.000 km/Jahr, Nutzung: ausschließlich privat, Halter: VN, Fahrer: VN (Alter 54 Jahre/Führerschein seit 36 Jahren) und weiterer Fahrer (Alter 52 Jahre/Führerschein seit 34 Jahren), Angestellter, kein Wohneigentum, Abstellplatz: Straße, verheiratet, SF-Klasse KH/ VK: SF 36 / SF 36 Selbstbeteiligung VK/ TK: 500/ 150 €, keine Vorschäden, Zahlweise: jährlich Bankeinzug, Werkstattbindung, Versicherungsbeginn: 07.01.2022, Tarif inkl. Vollkasko, Produktlinie Klassik. Die Ausweisung der 8,24 €/ Monat bezieht sich auf die errechnete Jahresprämie von 98,80 € welche auf 12 Monate runtergebrochen wurde. Stand: 2022

Leasing: GAP-Versicherung greift auch bei Diebstahl des Leasingautos

Wird das Leasingauto gestohlen, muss der Leasinggeber ebenfalls sofort benachrichtigt werden. Haben Leasingnehmer eine GAP-Versicherung abgeschlossen, können sie in der Regel auch bei einem Diebstahl aufatmen. Denn auch in diesem Fall schließt diese die Lücke zwischen Wiederbeschaffungswert und Leasingrestbetrag.

Übrigens:

Wird ein Auto gestohlen, übernimmt die Teilkaskoversicherung den Schaden – und ebenso die Vollkasko, da in dieser die Teilkasko automatisch enthalten ist. Wie Sie sich bei einem Autodiebstahl richtig verhalten, lesen Sie in unserem Ratgeberartikel.

Leasingauto bei Verti günstig und flexibel versichern

Egal, ob sie Ihr Auto geleast, gekauft oder finanziert haben: Bei Verti finden Sie garantiert die passende Autoversicherung – günstig, flexibel und online.

Für alle, die es gern digital mögen, dabei aber den persönlichen Kontakt von Mensch zu Mensch nicht missen wollen, ist Verti als Direktversicherer genau das richtige. Verti ist digital. Und digital spart Geld. Bei uns können Sie sich direkt versichern und eine günstige Verti Autoversicherung jederzeit bequem online abschließen.

Ihren Beitrag können Sie mit unserem Online-Rechner ermitteln – und dabei Ihren Kfz-Schutz mit unseren Zusatzleistungen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Noch Fragen? Von unseren Experten erhalten Sie schnell und unkompliziert Antworten und Beratung – wahlweise über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch unter 030-890 003 003.

Eine Versicherung, die sich lohnt

Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden - mit unserem kostenlosen Newsletter!

436482~|verti-ico~|nav-email-64~|

Jetzt einfach und schnell den Newsletter abonnieren: