Antragsfehler bei der Autoversicherung

Wie Sie Antragsfehler korrigieren

Antragsfehler bei der Autoversicherung
Der Kauf eines neuen Fahrzeugs ist mit vielen Formalitäten verbunden. Eine davon ist der Antrag für eine passende Autoversicherung. Die Versicherungs-Experten von Verti stehen Ihnen dabei gern beratend zur Seite, damit keine Fehler sich beim Vertragsabschluss einschleichen.
 

Antragsfehler bei der Autoversicherung – können passieren, lassen sich korrigieren

 
Die Versicherungs-Profis von der Direktversicherung Verti erklären Ihnen, was beim Antrag für die Kfz-Versicherung wichtig ist und wie Sie falsche Angaben ausbügeln können. 
Neben den vielen Angaben, wie Schadenfreiheitsklasse, Herstellernummer und Typnummer, kommen Sie um einige persönliche Angaben nicht herum. Beim Antrag fragt die Versicherung meist nach folgendem: 
 
• Wie viele Kilometer fahren Sie im Jahr mit Ihrem Auto?
• Gibt es zusätzliche Fahrer? 
• Wo parken Sie Ihr Auto? Steht es in der Garage oder auf der Straße?
 
Wenn Sie alle persönlichen Daten ehrlich beantworten, sind Sie auf der sicheren Seite. Das heißt: Ihr Versicherungsschutz entspricht Ihren Wünschen. Die Lage sieht etwas anders aus, wenn Sie absichtlich oder aus Versehen falsche Daten angeben und ein Unfall passiert. Dann wird die Versicherung nachfragen und Sie werden womöglich zur Kasse gebeten. 
 

Falsche Daten bei der Kfz-Versicherung angeben lohnt sich nicht 

 
Wer zum Beispiel ein Familienmitglied ans Steuer lässt, dieses aber nicht als weiteren Fahrer angibt, handelt falsch. Gleiches gilt für die gefahrenen Kilometer: Geben Sie bei Vertragsabschluss zum Beispiel an, dass Sie nur 5.000 Kilometer im Jahr fahren und sind tatsächlich aber 30.000 Kilometer  unterwegs, muss Ihre Versicherung anders kalkulieren. 
Oder Sie versichern Ihr Auto mit Garagenstellplatz auf dem Grundstück – den haben Sie aber gar nicht. Nachts parkt das Auto auf der Straße und jemand fährt drauf. Wie erklären Sie das bei Ihrer Versicherung? 
Unterm Strich lohnt es sich nicht, wegen ein paar Euros im Antrag zu schummeln. Wir verzichten zwar bei Verti auf einige Vertragsstrafen, doch den Beitrag fordern wir entsprechend der „echten Angaben“ nach. 
 

Das können Sie tun, wenn Sie einen Fehler im Antrag Ihrer Kfz-Versicherung bemerken

 
Natürlich kann es auch passieren, dass Sie versehentlich falsche Daten angeben beziehungsweise falsch Ihre jährliche Fahrleistung einschätzen. In solchen Fällen gehen Sie am besten wie folgt vor:
• Die Kilometerleistung korrigieren: Angenommen, Sie fahren mehr, als sie angegeben haben. Das passiert schnell, wenn man zum Beispiel eine neue Arbeitsstelle hat. Geben Sie Ihrer Versicherung einfach Bescheid. Das Gleiche gilt natürlich auch, wenn Sie weniger gefahren sind. Dann bekommen Sie möglicherweise sogar noch Geld zurück. 
• Weitere Fahrer melden: Melden Sie weitere Personen, die das versicherte Fahrzeug auch fahren werden, einfach nach. Bei vielen Versicherungen können Sie das schnell und einfach online erledigen. Oder Sie sprechen mit Ihrem Versicherungsberater dazu.
• Die Garage angeben: Vielleicht gehören Sie zu den Glücklichen, die sich in der Stadt einen Tiefgaragenparkplatz ergattern konnten. Sagen Sie das Ihrer Versicherung, wenn Ihr Auto vorher nur mit öffentlichem Parkplatz auf der Straße angegeben war. 
 

Antrag auf Autoversicherung widerrufen

 
Haben Sie Ihren Antrag unterschrieben, können Sie ihn innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Wenn Sie den Antrag widerrufen,  ist es so, also ob es nie einen Vertrag gegeben hätte. Sie müssen sich dann nur schnell um einen anderen Anbieter kümmern. Verti kann Ihnen da gern weiterhelfen und ein Angebot machen. Oft reicht es aber, wenn Sie die Versicherung anrufen und die Angaben am Telefon korrigieren.