Beamtentarife: Beamte fahren bei der Autoversicherung günstiger

Sondertarife gelten auch für Angestellte im öffentlichen Dienst

Beamtentarife: Beamte fahren bei der Autoversicherung günstiger

Beamte müssen sich erfahrungsgemäß so einiges anhören: sie machen Dienst nach Vorschrift, sind freitags ab Mittag im übersichtlich angelegten Vorgarten aktiv, haben im Büro viel Langeweile und kennen sich bestens aus mit biederen Dienstvorschriften. Wenn Sie verbeamtet sind, kennen Sie die klischeehaften Vorurteile. Es soll an dieser Stelle aber nicht unerwähnt bleiben, dass Mitgliedern dieser Berufsgruppe auch eine Menge positiver Eigenschaften zugeschrieben werden. So haben die für große Versicherungen tätigen Wirtschaftsmathematiker errechnet, dass im öffentlichen Dienst Beschäftigte überdurchschnittlich vorausschauend und vorsichtig Auto fahren und dadurch nur wenige Unfälle verursachen bzw. selten in Unfälle verwickelt sind. Zudem zählen Staatsbedienstete zu den zuverlässigen Beitragszahlern. Statistisch betrachtet sind sie für eine Autoversicherung echte Wunsch-Kunden.

Weil sie in vielen Fällen ein geringeres Schadenrisiko haben, gewähren Autoversicherungen Beamten daher einen günstigen Beitrag, sogenannte „Beamtentarife“. Außerdem soll diese Berufsgruppe bewusst über ermäßigte Versicherungsprämien bevorzugt werden. Der Staat erhofft sich hier eine Verringerung von Bestechung und Korruption. Da Beamte außerdem eine Vorbildfunktion gegenüber anderen Berufsgruppen haben, müssen sie bei einem Verkehrsdelikt mit einem Disziplinarverfahren und empfindlichen Strafen rechnen. So lässt sich auch die umsichtige Fahrweise erklären. Was es mit den Beamtentarifen auf sich hat, erfahren Sie von uns.

Kein Recht auf Beamtentarif bei der Autoversicherung - auch Beamten-Anwärter profitieren von Rabatten

Bei der Kfz-Versicherung wird Beamten durch die meisten Versicherungen ein Rabatt eingeräumt. Keine andere Zielgruppe bezahlt im Vergleich so wenig für die Kfz-Versicherung. Im Vergleich zu anderen Berufsgruppen erhalten Beamte je nach Versicherungs-Paket sogar Nachlässe von über 15%. Auch angehende Beamte, bezeichnet als Anwärter auf ein Amt im öffentlichen Dienst, können bei der Autoversicherung in eine günstigere Tarifgruppe eingeordnet werden. Beamtentarife gelten für die Kfz-Haftpflicht sowie für die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung. Voraussetzung ist, dass ein Pkw, Motorrad oder Campingfahrzeug zugelassen und angemeldet wird. Für die Gewährung des günstigeren Tarifs muss ein Nachweis der Tätigkeit vorgelegt werden. Ob eine Versicherungsgesellschaft für Beamte Sonderkonditionen anbietet, ist nicht gesetzlich vorgeschrieben oder reglementiert sondern ein freiwilliges Entgegenkommen. Es gibt kein Recht auf rabattierte Beamten-Tarife.

Zu beachten ist, dass sich entsprechende Vergünstigungen bei der Autoversicherung nicht im Nachhinein anrechnen lassen. Sprich: eine Anpassung des bestehenden Kfz-Versicherungsvertrags erfolgt nicht automatisch mit der Verbeamtung. Nur bei einem neuen Vertrag kann von den Vorteilen profitiert werden. Allerdings empfiehlt Verti, bei der bestehenden Versicherung anzufragen, welche Optionen mit der Änderung des beruflichen Statuts möglich sind. Unterm Strich fahren Beamte bei der Autoversicherung also besser als andere Berufsgruppen. Dennoch ist letztendlich das Gesamtprofil für die Versicherungsprämie entscheidend. Es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten, um bei der Kfz-Versicherung Geld zu sparen:

  • eine niedrige Schadenfreiheitsklasse
  • das Mindestalter des Fahrzeughalters von 23 Jahren
  • eine Werkstattbindung
  • eine mögliche Selbstbeteiligung
  • bei älteren Automodellen eine Teilkaskoversicherung

Der Beamtenstatus hat in Deutschland trotz einiger Vorurteile einen hohen Stellenwert, da Beamte oft besondere Aufgaben wahrnehmen. Sie sind zum Beispiel Polizeibeamte, Richter oder in Ministerien und hohen Ämtern beschäftigt. In Deutschland sind über 1,9 Millionen Beamte im mittleren und gehobenen Dienst beschäftigt. Staatsbedienstete sind unkündbar. Dieser Status lohnt sich übrigens nicht nur bei der Kfz-Versicherung. Auch bei der Krankenversicherung, bei der Dienstunfähigkeitsversicherung, bei der Amtshaftpflichtversicherung und einigen anderen Versicherungen werden für Beamte gesonderte, besonders günstige Tarife angeboten.