Tipps zum Autokauf - den richtigen Pkw wählen und Kosten senken

Tipps zum Autokauf – wie Sie den richtigen Pkw wählen

Tipps zum Autokauf – wie Sie den richtigen Pkw wählen

Worauf Sie bei der Auswahl eines neuen Wagens achten sollten und welche Faktoren sonst den Autokauf beeinflussen.

Die Entscheidung beim Autokauf fällt nicht immer leicht. Einerseits soll mit dem neuen Pkw oft ein Traum in Erfüllung gehen, andererseits gilt es u. U. auch, rational zu handeln. Das Fahrzeug soll zum Halter passen – auch aus finanzieller Sicht.

Damit sind bei der Wahl des Fahrzeugs zahlreiche Aspekte zu berücksichtigen. Diese lassen sich in zwei Bereiche untergliedern: Da wären zunächst die Kosten des Fahrzeugerwerbs und damit einhergehend die Entscheidung zwischen dem Kauf eines. Neufahrzeugs oder Gebrauchtwagens. Mit unseren Tipps zum Autokauf treffen auch Sie die richtige Entscheidung.


Beitrag für eine günstige Autoversicherung berechnen


Traumauto vs. Realität: Denken Sie beim Autokauf an diese Kosten


Ein Auto ist kostspieliger, als die meisten Käufer vermuten. In verschiedenen Bereichen entstehen unter anderem folgende Kosten:

Anschaffungskosten: Der Fahrzeugpreis ist die größte Einmalausgabe, ihn haben die meisten Autokäufer genau im Blick. Aufzupassen gilt es, wenn eine Finanzierung geplant ist. Im Laufe der Zeit können sich auch kleine Raten auf einen stattlichen Betrag summieren.

Wertverlust: Mit jedem Tag verliert der gekaufte Pkw an Wert. In der ersten Zeit ist der Wertverlust am größten. Im Allgemeinen gilt, dass ein einst als Neuwagen gekaufter Pkw nach ca. dreieinhalb bis vier Jahren nur noch die Hälfte wert ist.

Instandhaltung und Reparaturen: Die Kosten der Wartung werden gerne unterschätzt. Hier gilt, dass je nach Hersteller und Marke erhebliche Kostenunterschiede bestehen. Deshalb sollten Sie diese Kosten bereits bei der Kaufentscheidung berücksichtigen.

Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer: Ähnlich ist die Situation bei Kfz-Versicherung und Steuer. Bestimmte Fahrzeugmodelle schlagen mit vergleichsweise hohen Kosten zu, die jährlich fällig werden und die Haushaltskasse erheblich belasten können.

Damit die (laufenden) Kosten nicht aus dem Ruder laufen, raten wir zur vorherigen Recherche. Informationen, wie z.B. die Höhe des Beitrags in der Kfz-Versicherung, können Sie mühelos online recherchieren. Unsere Kfz-Rechner sowie unsere Service-Spezialisten in der Hotline helfen gerne weiter. Was Instandhaltungskosten betrifft, so lassen sich diese beim Autohändler oder bei einer Vertragswerkstatt erfragen.


Beitrag für eine günstige Autoversicherung berechnen


Tipps zum Kauf eines Neufahrzeugs


Ob ein neues oder gebrauchtes Auto angeschafft wird, hängt vom gewünschten Zustand und dem Budget ab. Viele Autofahrer ziehen ein Auto vor, das keinen Vorbesitzer hat und sich damit in einem neuen Zustand befindet. Zugleich ist es möglich, den Pkw gemäß den eigenen Wünschen zu konfigurieren.

Früher wurden Neufahrzeuge oft beim Vertragshändler vor Ort gekauft. Heute empfiehlt sich die bundesweite Fahrzeugsuche. Je nach Händler können Fahrzeugpreise und Fahrzeugrabatte erheblich variieren. Wer clever vergleicht und z.B. auch den Kauf von EU-Fahrzeugen in Erwägung zieht, erzielt eine satte Ersparnis.

Ein weiterer Tipp für kostenbewusste Autokäufer lautet, sich Editionsmodelle näher anzusehen. Zwar ist deren Ausstattung meist nicht konfigurierbar, doch im Gegenzug locken große Rabatte im Vergleich zu den Standardmodellen mit identischer Ausstattung.


Tipps zum Erwerb eines Gebrauchtwagens


Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs ist der Zustand entscheidend. Gefragt sind Autos, mit denen sorgsam umgegangen wurde. Wer auf diesen Punkt besonders großen Wert legt, wendet sich oft an einen Vertragshändler. Zwar mögen dort die Gebrauchtwagenpreise im Vergleich etwas höher liegen, doch im Gegenzug werden üblicherweise Fahrzeuge angeboten, die nicht nur ein durchgehend gepflegtes Scheckheft aufweisen, sondern außerdem in Verbindung mit einer Garantie angeboten werden.

Attraktivere Preise locken beim Autokauf von privat. Wer diesen Weg einschlagen möchte, sollte sich den Pkw bzw. dessen technischen Zustand vorher genau ansehen. Einer unserer Tipps zum Autokauf lautet, den Pkw einem Gebrauchtwagencheck zu unterziehen. So lässt sich das Risiko eines Fehlkaufs drastisch minimieren.


Preisverhandlung: Wie Sie den Fahrzeugpreis drücken


Ob Neu- oder Gebrauchtwagen, über den Preis können Sie mit jedem Autoverkäufer verhandeln. Obwohl sich einige Kaufinteressenten hierbei unwohl fühlen, lohnt sich eine Preisverhandlung fast immer. Mit etwas Verhandlungsgeschick können Sie eine schöne Ersparnis erzielen. Außerdem rechnen nahezu alle Verkäufer hiermit und fordern zunächst einen Preis, der über ihrer eigentlichen Preisvorstellung liegt.

Entscheidend ist die Verhandlungsstrategie. Es ist ratsam, die eigene Begeisterung für das Auto nicht zur Schau zu stellen. Wer Zurückhaltung zeigt, kann den größeren Preisnachlass aushandeln. Allerdings sollten Sie als Kaufinteressent nicht einfach nur fordern, sondern auch etwas anbieten.

Beim Kauf vom Händler ist es z.B. hilfreich, eine Barzahlung bzw. Einmalzahlung in Aussicht zu stellen. So lässt sich der Fahrzeugpreis so gut wie immer drücken. Selbst, wenn finanziert werden muss, ist eine Einmalzahlung möglich. Schließlich können sich Autokäufer den Kreditbetrag auf ihr Konto auszahlen lassen.

Beim Kauf von privat ist es förderlich, eine schnelle und unkomplizierte Abwicklung sicherzustellen. Soweit kein aktueller Versicherungsschutz vorhanden ist, kann der Käufer z.B. eine EVB-Nummer für die Beantragung eines Kurzzeitkennzeichens mitbringen und nach Anmeldung den Pkw zeitnah mitnehmen.

Planen Sie ein neues Auto zu kaufen und suchen gerade nach einer Kfz-Versicherung? Dann berechnen Sie jetzt Ihren Tarif bei uns.