Tipps zum Autokauf – das ist zu beachten

Worauf Sie bei der Auswahl eines neuen Wagens achten sollten

Ob neu oder alt, ein Autokauf ist ein wichtiger Schritt
Damit der Autokauf ein Erfolg wird, sollten Sie einige Dinge beachten. Kaufen Sie das Auto neu, sind es Entscheidungen über die Versicherungsart, den Verbrauch und die Ausstattung, die im Fokus stehen. Sollten Sie ein Auge auf einen Gebrauchtwagen geworfen haben, stellen sich vor allem Fragen zum aktuellen Zustand, zu dem geforderten Preis sowie zu den Kosten und zur Verfügbarkeit von Ersatzteilen. 
Die Gefahren einer bösen Überraschung sind ohne Zweifel beim Gebrauchtwagenkauf  höher. Aber auch die Flut von Kleingedrucktem im Kaufvertrag sowie bei der Kfz-Versicherung kann die anfängliche Euphorie schnell verfliegen lassen. Damit Sie sich beim Anblick Ihres neuen Autos freuen können, erklärt Verti, auf was Sie beim Autokauf achten sollen.
 

Tipps für den Gebrauchtwagenkauf

 
Je nachdem, ob Sie das neue Auto bei einem Händler oder einer Privatperson kaufen, können Sie eventuelle Folgekosten für einen Gebrauchtwagen vermeiden. Die Art des Verkäufers hat nämlich direkten Einfluss darauf, ob Schäden, die nach dem Autokauf festgestellt werden, vom Verkäufer übernommen werden müssen.
Ein professioneller Verkäufer ist zwölf Monate lang für die Haftung von Sachmängeln verantwortlich. Außerdem muss er zusätzlich innerhalb der ersten sechs Monate beweisen, dass ein nach dem Autokauf festgestellter Schaden zum Zeitpunkt des Kaufs noch nicht vorhanden war. Bei einem Privatkauf kann der Verkäufer die Sachmängelhaftung ausdrücklich aus dem Auto-Kaufvertrag ausschließen.
 

Checkliste für den Gebrauchtwagenkauf erstellen

 
Egal, ob beim Autohändler oder vom Privat-Verkäufer: Kaufen Sie einen Gebrauchtwagen, sollten Sie eine Liste mit Punkten bereithalten, mit der ein gründlicher Überblick über den Zustand des Wagens möglich ist. Detaillierte Checklisten für Gebrauchtwagen finden Sie schnell und einfach im Internet.
Auch Ihr Eindruck des Verkäufers und des Verkaufsgeländes spielt dabei eine wichtige Rolle. Denn unter den professionellen Verkäufern gibt es leider auch einige Blender. Wirkt die Verkaufsfläche auch auf den zweiten Blick ordentlich, sollte der Händler diesen Eindruck auch am Auto bestätigen. Ein beliebter Trick unseriöser Verkäufer ist zum Beispiel, Dichtungen und Reifen mit Farbe zu besprühen. Auf diese Weise wird ein satteres Schwarz erreicht, wodurch der Gebrauchtwagen neuwertiger erscheint. Auch Verkäufer-Floskeln wie "das ist bei diesen Modellen immer so" oder "der Wagen stand jetzt einige Tage" werden in vielen vorgefertigten Checklisten enttarnt.
Grundsätzlich sollten Sie beim Autokauf auf folgende Punkte achten:
 
  • Eindruck der Verkaufsfläche und des Verkäufers
  • Anzahl der Vorbesitzer
  • Möglichkeit einer Probefahrt
  • Funktion der Ausstattung
  • Handelt es sich um einen Unfallwagen?
 
Beim Kauf des ersten Gebrauchtwagens wird empfohlen, eine solche Checkliste auszudrucken und am Auto direkt durchzugehen - am besten in Anwesenheit des Händlers.
 

Tipps beim Kauf eines Neuwagens

 
Beim Kauf eines Neuwagens gilt die Aufmerksamkeit eher dem Kleingedruckten. Hier macht es beispielsweise einen Unterschied, ob Sie das Auto als Neuwagen direkt aus dem Werk kaufen oder eventuell der gleiche Wagen als Tageszulassung zur Verfügung steht. Hier geben die Händler häufig einen erheblichen Rabatt. Oft bekommen auch Mitarbeiter diverser Firmen oder Berufsgruppen Rabatte. Lassen Sie sich beim Autokauf nicht drängen und vergleichen Sie detailliert die Preise, die Ihnen die unterschiedlichen Händler anbieten. Nach den mündlichen Verhandlungen ist es ratsam, die vom Händler vorgelegten Verträge auf das Ausgehandelte hin zu überprüfen.
 

Wo liegen die Unterschiede zwischen Gebraucht- und Neuwagenkauf?

 
Größter Unterschied zwischen den beiden Kaufentscheidungen ist wohl die Frage, ob Ihr Traumauto auf dem Automarkt überhaupt angeboten wird. Manches neue Modell finden Sie auf dem Gebrauchtwagenmarkt in einer älteren Ausführung, jedoch zu einem Bruchteil des Neuwagenpreises. Vergleichen lohnt sich beim Autokauf immer.
Während die Unterzeichnung eines Vertrags für den Autokauf beim Händler selbstverständlich ist, wird im Bereich der Privatverkäufe häufig, meist im Zuge einer Barzahlung, auf einen Kaufvertrag verzichtet. Um Folgeschäden und deren Haftung auszuschließen, finden Sie im Internet auch vorgefertigte Kaufverträge für den Autokauf.