Kfz-Gutachten – wann macht ein Wertgutachten Sinn?

Lohnt es sich, den Wert eines Gebrauchtwagens vom Experten feststellen zu lassen?

( Wörter)

Kfz-Gutachten – wann macht ein Wertgutachten Sinn?

Jeder Autobesitzer, der seinen Pkw verkaufen will, möchte einen möglichst guten Preis für seinen Gebrauchtwagen bekommen. Doch nicht immer steht im Vorfeld fest, welcher Fahrzeugpreis erzielbar ist. Was ist das gebrauchte Auto noch Wert? Dafür gilt es den augenblicklichen Marktwert zu kennen. So mancher Fahrzeughalter stellt sich deshalb die Frage, ob ein Kfz-Gutachten sinnvoll ist beziehungsweise ob er dieses bei einem Sachverständigen in Auftrag geben soll.

Warum der Marktwert bei Autos so bedeutsam ist

Am einfachsten ist es, den Pkw an einen Händler zu verkaufen. Dies geschieht im Regelfall schnell und unkompliziert. Doch ob Autohaus oder Ankäufer, kommerzielle Anbieter zahlen die niedrigsten Preise. Schließlich möchten sie die Fahrzeuge weiterverkaufen und dabei einen Gewinn verbuchen.

Wer den höchstmöglichen Preis erzielen möchte, hat meist keine andere Wahl, als das Auto von privat an privat zu verkaufen. Oft ist diese Variante für beide Seiten besser. Der Verkäufer erzielt einen höheren Verkaufserlös, der Käufer erwirbt den Pkw wiederum günstiger als bei einem Händler. Allerdings muss sich vor allem der Verkäufer darauf einstellen, dass sein Gegenüber verhandeln wird. Umso entscheidender ist es, den Marktwert des Fahrzeugs zu kennen.

Möglichkeiten der Preisfindung beim Verkauf eines Gebrauchtwagens

Besitzern stehen verschiedene Möglichkeiten offen, um den Fahrzeugwert zu ermitteln. Eine simple und mittlerweile beliebte Variante besteht darin, auf Fahrzeugbörsen im Internet nach ähnlichen Modellen zu suchen. Mit ein wenig Glück finden sich passende Fahrzeuge, anhand derer sich der Wert ungefähr ableiten lässt.

Ebenso ist es möglich, einen oder gar mehrere Autohändler aufzusuchen und sich ein Angebot unterbreiten zu lassen. Anschließend wird der gebotene Höchstpreis um einen angemessenen Aufschlag erhöht.

Wer es genau wissen möchte, lässt ein Kfz-Gutachten erstellen. Das Fahrzeug wird von einem Sachverständigen im Detail unter die Lupe genommen. Dieser ermittelt den Marktpreis, indem er sämtliche Faktoren, die sich auf den Wert des Fahrzeugs auswirken, berücksichtigt. Im zugehörigen Gutachten wird der Preis schriftlich festgehalten.

Vorteile der Wertermittlung durch einen Kfz-Gutachter

Die Erstellung eines Kfz-Gutachtens ist vor allem wegen ihrer hohen Genauigkeit interessant. Schlussendlich ist kein Auto identisch, alle am Markt befindlichen Gebrauchtfahrzeuge weisen Unterschiede auf. Entscheidend ist vor allem der Zustand. Der Kfz-Gutachter wird zudem berücksichtigen, wie es um die Laufleistung steht, wie pfleglich mit dem Fahrzeug umgegangen wurde und welchen Witterungsverhältnissen es ausgesetzt war. Ganz entscheidend ist außerdem die Berücksichtigung der Sonderausstattung, denn sie kann sich erheblich auf den Fahrzeugwert auswirken.

Die individuelle Fahrzeugbewertung durch einen Sachverständigen ist dann sehr hilfreich, wenn nur wenige Vergleichsfahrzeuge zu finden sind. Ein gutes Beispiel sind Oldtimer oder Exoten – je nach Fabrikat kann es sich äußerst schwierig gestalten, einen Preis festzusetzen.

Ähnlich steht es um Unfallfahrzeuge. Unfälle dürfen beim Pkw-Verkauf nicht verschwiegen werden. Doch gerade bei Unfallfahrzeugen sind Kaufinteressenten oft skeptisch, obwohl der Schaden womöglich fachmännisch behoben wurden. Ein Kfz-Gutachten kann entsprechende Reparaturen berücksichtigen und somit Vertrauen schaffen.

Und noch aus einem weiteren Grund kann es sinnvoll sein, ein Kfz-Gutachten in Auftrag zu geben. Zahlreichen Besitzern hilft ein schriftliches Wertgutachten, um sich im Rahmen der Preisverhandlung darauf zu stützen. Schwarz auf Weiß können sie den Wert des Pkw belegen und entsprechend leichter ihre eigene Preisvorstellung durchsetzen.

Kfz-Gutachten: kein Muss, kann sich aber lohnen

Ein Autoverkauf setzt nicht zwingend die vorherige Erstellung eines Wertgutachtens voraus. Besonders wenn es sich um ein gängiges Fahrzeugmodell handelt, finden sich im Internet genügend Vergleichsmodelle, wodurch es vergleichsweise leicht fällt, den ungefähren Marktwert des Fahrzeugs zu bestimmen.

Doch je spezieller das Fahrzeug ist, weil es sich beispielsweise um einen Exoten, einen überdurchschnittlich teuren Wagen, einen Oldtimer oder ein Unfallfahrzeug handelt, desto sinnvoller kann die Gutachtenerstellung sein. Zumal ein Gutachten erhebliche Vorteile mit sich bringt, da es den Eigentümer des Fahrzeugs vor dem Verkauf unter Marktwert bewahren kann.

Vergessen Sie nach dem erfolgreichen Verkauf Ihres Autos nicht, alles rund um die Kfz-Versicherung zu regeln. Der neue Besitzer kann diese von Ihnen übernehmen, um die Ummeldung müssen Sie sich kümmern. Ein Autokauf berechtigt übrigens zum Versicherungswechsel. Ermitteln Sie jetzt Ihren günstigen Tarif von Verti mit unserem Angebotsrechner.