Bei Hitze den Stau überstehen – die besten Tipps

Was können Sie tun, wenn Sie bei Temperaturen weit jenseits der Wohlfühlgrenze im Stau stecken bleiben?

( Wörter)

Bei Hitze den Stau überstehen – die besten Tipps

Brüllende Hitze, während Sie im Stau stehen – das kann einem die Fahrt in den Urlaub gehörig vergällen. Bevor Sie und Ihre Lieben im Auto buchstäblich „schmoren“, können Sie die folgenden Tipps beherzigen, um die Tour über den heißen Asphalt erträglicher zu machen.


Tipps für die Autofahrt – vorbeugen statt „leiden“


  • Je nachdem, wohin die Reise geht, macht es Sinn, schon in der Nacht oder zeitig in der Früh loszufahren. Dann ist es noch kühl, und die Straßen sind noch nicht so stark befahren. Dadurch reduziert sich auch die Gefahr, in einen Stau zu geraten.

  • Vorbereitet sein ist alles. Begeben Sie sich auf eine längere Autofahrt, nehmen Sie immer eine Flasche Wasser mit. Am besten haben Sie immer ein alkoholfreies Getränk dabei.

  • Genauso hilft ein Apfel oder ein anderes säurehaltiges Obst, um den Durst zu stillen und den Körper mit Mineralien und Energie zu versorgen.

  • Sonnenbrille, ein Shirt zum Wechseln und eine elektrische Kühltasche inkl. Kabel mit Zigarettenstecker einpacken. Was Sie sonst noch im Auto dabeihaben sollten, erfahren Sie in unserem Beitrag zum Thema.


Bei Hitze im Stau stehen – so wird’s erträglich


  • Nehmen Sie unbedingt genügend Trinkwasser mit. Wickeln Sie die Flaschen zuvor mit einer Kühlmanschette oder Alufolie ein, um die Getränke länger kühl zu halten.

  • Kleine Ventilatoren, die sich am Armaturenbrett befestigen lassen, können unterwegs eine wertvolle Hilfe sein. Statt die Kühlung des Fahrzeugs stundenlang auf Hochtouren laufen zu lassen – eine echte Strapaze für jeden Motor –, ist der Einsatz solcher Ventilatoren eine sinnvolle Alternative.

  • Eisbonbons helfen, einen „kühlen Kopf“ zu bewahren. Daher schadet es nicht, während der Fahrt den einen oder anderen süßen Frischekick zu genießen.

  • Befeuchten Sie noch vor der Fahrt mehrere Waschlappen oder Gästehandtücher und geben Sie einen Schuss Zitronensaft darauf. Wickeln Sie die Tücher dann in Klarsicht- oder Alufolie ein, damit die Feuchtigkeit nicht verdunsten kann. Bewahren Sie sie in Ihrer Kühltasche auf. Bei Bedarf können Sie später ein Tuch herausholen und den kühlenden Lappen ans Handgelenk oder in den Nacken legen. Ein wohltuender Kühleffekt!

  • Legen Sie während der Autofahrt mehrere Pausen ein. Steuern Sie gegebenenfalls Raststätten an und genehmigen Sie sich ein paar kühle Erfrischungen. Diese kleinen Auszeiten sind gut für Herz und Kreislauf. Auch der Motor Ihres Wagens kann währenddessen etwas auskühlen.


Das Auto bei Hitze schützen


Viele Autofahrer bedenken oft nicht, dass auch ihr Auto anfällig gegen die hohen Temperaturen ist. Deshalb sollten Sie, bevor es losgeht, genügend Kühlmittel auffüllen. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Ihrem Wagen unterwegs die sprichwörtliche Puste ausgeht. Übrigens: Falls gerade nicht genügend Kühlmittel zur Verfügung steht, können Sie zur Not auch Mineralwasser nehmen.

Schützen Sie den Motor Ihres Fahrzeugs im Stau vor Überhitzung, indem Sie die Klimaanlage möglichst nicht dauerhaft eingeschaltet lassen. Um den Motor abzukühlen, versuchen Sie folgendes: Stellen Sie die Heizung auf die höchste Stufe und drehen Sie zugleich die Lüftung voll auf. Der positive Effekt dabei ist, dass dem Motor dadurch ein Großteil der Hitze entzogen wird. Im Zuge dessen reduziert sich die Gefahr, dass der Wagen sprichwörtlich „auf der Strecke bleibt.“


Mit dem Motorrad im Stau bei glühender Hitze


Wenn Sie mit dem Motorrad im Stau stehen, kann das in der Motorrad-Schutzkleidung zu einer echten Tortur werden. Damit Sie sich im Sommer effizient vor einem möglichen Hitzschlag schützen, sollten Sie bei Temperaturen ab 30°C generell das Bike in der Garage stehen lassen.

Viele Motorradfahrer zieht es dennoch, selbst bei brütender Hitze, hinaus auf die Straße. Lassen Sie das solide Leder-Outfit im Schrank und greifen Sie stattdessen lieber zu hitzetauglicher, leichter Motorradtextilkleidung mit integrierten Protektoren. Shorts oder Jeans sind selbstverständlich – trotz des heißen Klimas – tabu! Schalten Sie den Motor Ihres luftgekühlten Bikes ab, während Sie im Stau stehen. Anderenfalls könnte die Maschine leicht überhitzen.

Suchen Sie neben Abkühlung und guten Tipps auch nach einer günstigen Autoversicherung? Dann berechnen Sie jetzt Ihren Tarif bei Verti.