Home > ratgeber > Nebelscheinwerfer: Wann ist das Einschalten sinnvoll?

Nebelscheinwerfer: Wann ist das Einschalten sinnvoll?

4 Min Der Einsatz von Nebelscheinwerfern ist in der StVO genau geregelt. Neben einigen Fällen, in denen der Einsatz sinnvoll ist, gibt es auch Situationen, in denen bei Einsatz ein Bußgeld fällig wird.

Wann darf man Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte einsetzen?

Überall im Straßenverkehr hat die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer oberste Priorität. Das helle Licht von einem Nebelscheinwerfer kann diese Sicherheit – je nach Situation – gewährleisten oder gefährden. Anhaltspunkte, wann Sie welche Entscheidung treffen sollten, geben die aktuellen Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung. Wie setzt man also die Nebelscheinwerfer verantwortungsvoll ein und was ist der Unterschied zwischen Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleute?

Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte unterscheiden

Nebelscheinwerfer

  • Die Nebelscheinwerfer leuchten die Straße vor Ihnen aus und verbessern damit die Sicht.
  • Das Licht wird dabei eher breit gestreut, (während es beim Abblendlicht weniger breitflächig, dafür weiter reicht).
  • Nebelscheinwerfer dürfen bei erheblich eingeschränkter Sicht durch jegliche Wettereinflüsse eingesetzt werden.
  • Beim Nebelscheinwerfer ist das Symbol ein Halbkreis mit einer senkrechten Wellenlinie davor, die von drei waagerechten Streifen durchgestrichen ist. Das Symbol ist meistens grün.

Nebelschlussleuchte

  • Während die Nebelscheinwerfer Frontlichter sind, ist die Nebelschlussleuchte ein Rücklicht.
  • Die Nebelschlussleuchte leuchtet in hellem Rot.
  • Sie ist, anders als die Nebelscheinwerfer, gesetzlich vorgeschrieben.
  • Während Sie die Nebelscheinwerfer auch bei Regen und Schnee einsetzen dürfen, darf die Nebelschlussleuchte ausschließlich bei Nebel eingeschaltet werden.
  • Voraussetzung ist außerdem, dass der Nebel so dicht ist, dass die Sichtweite unter 50 Meter reicht.
  • Beim Einsatz der Nebelschlussleuchte ist eine Geschwindigkeit von maximal 50 km/h erlaubt.
  • Im Gegensatz zu den Nebelscheinwerfern sind die zwingenden Bedingungen für den Einsatz der Nebelschlussleuchte also noch genauer definiert.
  • Bei der Nebelschlussleuchte sieht das Symbol aus wie das spiegelverkehrte Symbol der Nebelscheinwerfer. Es ist meistens gelb oder rot.
Nebelscheinwerfer Symbol
Nebelschlussleuchte

Günstige Autoversicherung gesucht?

Was sind die Vorteile der Nebelscheinwerfer?

Nebelscheinwerfer verbessern die Sicht bei schlechten Wetterverhältnissen in der Breite. Sie sind deutlich heller als das gewöhnliche Abblendlicht. Während sie bei klaren Wetterverhältnissen zu sehr blenden würden, können sie bei schlechten Wetterverhältnissen Unfälle vermeiden.

Wann darf man Nebelscheinwerfer einschalten?

Die StVO regelt, dass Sie die Beleuchtung an Ihrem Auto jederzeit korrekt und verantwortungsvoll nutzen. Dazu gehört auch, zu wissen, wann Sie die Nebelscheinwerfer und wann Sie die Nebelschlussleuchte einsetzen sollen. Eine Missachtung der geltenden Regeln kann Bußgelder nach sich ziehen und Verkehrsteilnehmer gefährden. Das Licht, was Sie am häufigsten verwenden sollten, ist das Abblendlicht. Es kommt bei Dunkelheit und mäßig schlechten Wetterverhältnissen zum Einsatz, sofern die Sicht noch nicht erheblich eingeschränkt ist. Erst wenn die Sicht durch Regen, Schneefall oder Nebel stark beeinträchtigt ist und das Abblendlicht nicht ausreicht, dürfen Sie die Nebelscheinwerfer anschalten.

~|elegant-themes~|elegant-themes-icon~|r

Gut zu wissen:

Bei mehrspurigen Fahrzeugen, zum Beispiel einem Auto, muss immer auch zusätzlich das Abblendlicht oder Standlicht eingeschaltet sein. Nur Motorräder dürfen ausschließlich mit Nebelscheinwerfern fahren.

Wann darf man die Nebelschlussleuchte anschalten?

Die Nebelschlussleuchte ist das hellrote Rücklicht an Ihrem Auto. Hier ist noch genauer festgelegt, wann Sie es anschalten dürfen, nämlich ausschließlich bei Nebel – nicht bei Regen und Schnee – und nur wenn die Sichtweite unter 50 Meter reicht. Für die Nebelschlussleuchte ist also genauer definiert, was „starke Sichtbeeinträchtigung“ bedeutet.

Zusätzlich ist wichtig, zu erinnern, dass bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte nur eine maximale Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt ist. Das macht bei eingeschränkter Sicht ohnehin Sinn. Außerdem steigt mit Nebel die Wahrscheinlichkeit von Wildwechsel und damit die Gefahr einer Kollision mit den Tieren. Wie Sie sich in einem solchen Fall verhalten, erklärt unser Ratgeber-Artikel zum Thema Wildunfall.

Nebelscheinwerfer: Strafe bei falschem Einsatz

Wie hoch das Bußgeld bei einem unrechtmäßigen Einsatz der Nebelscheinwerfer wird, ist im Bußgeldkatalog festgelegt. Die Strafen liegen zwischen 20 Euro bei einfachem, unnötigem Einschalten bis hin zu 35 Euro, wenn es durch den falschen Einsatz zu einem Unfall gab.

Der rechtswidrige Einsatz der Nebelschlussleuchte wird noch einmal zusätzlich geahndet und bewegt sich im gleichen, finanziellen Rahmen.

Wann darf man Nebelschlussleuchte und Nebelscheinwerfer einschalten?

Der Einsatz von Nebelscheinwerfern ist klar geregelt

LED Nebelscheinwerfer und Nachrüsten der Scheinwerfer: Die Bestimmungen

Obwohl Nebelscheinwerfer sehr sinnvoll sein können und in den meisten modernen Autos und auch Krafträdern verbaut werden, sind sie keine Pflicht. Sie können aber auf Wunsch Nebelscheinwerfer in Ihr Fahrzeug nachrüsten lassen. Das gleiche gilt auch für Nebelschlussleuchten. Dabei müssen Sie jedoch einigen Bestimmungen folgen. Zum Beispiel darf das Licht von Nebelscheinwerfern nur weiß oder gelb sein, andere Farben sind nicht erlaubt.

LED Nebelscheinwerfer haben gegenüber gewöhnlichen Scheinwerfern einige Vorteile. Sie haben eine höhere Lebensdauer und blenden weniger. Grundsätzlich sind sie genauso erlaubt wie Halogenlampen oder andere, eher veraltete Leuchtmittel. Wichtig ist nur, dass sie das sogenannte ECED-Prüfzeichen (auch E-Prüfzeichen genannt) besitzen. Das Prüfzeichen ist nicht nur für Deutschland, sondern für ganz Europa gültig.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet.

Günstige Autoversicherung von Verti

Eine gute Lichtanlage und der sachgemäße Gebrauch von Licht reduziert die Unfallgefahr – und doch kann immer etwas passieren. Suchen Sie eine Versicherung, die in diesem Fall an Ihrer Seite steht? Die Verti Autoversicherung können Sie jederzeit bequem online abschließen. Ihren Beitrag können Sie mit unserem Online-Rechner ermitteln – und dabei Ihren Kfz-Schutz mit unseren Zusatzleistungen auf Ihre persönlichen Bedürfnisse anpassen. Noch Fragen? Von unseren Experten erhalten Sie schnell und unkompliziert Antworten und Beratung – wahlweise über unser Kontaktformular, per E-Mail oder telefonisch unter 030-890 003 003.

Eine Versicherung, die sich lohnt.

Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mopedauto: Unterwegs mit 45 km/h
Ratgeber Auto-Versicherung

Mopedauto: Mit dem 45 km/h Auto unterwegs

03/05/2024 Lena Eichwald
4 min
Autoreifen: Tipps zu Druck, Profiltiefe und Alter
Ratgeber Auto-Versicherung

Autoreifen: Tipps zu Druck, Profiltiefe und Alter

30/04/2024 Linda Ewaldt
3 min
Tipps für Cabriofahrer
Ratgeber Auto-Versicherung

Cabrio-Zeit: Tipps, die jeder Fahrer kennen sollte

22/04/2024 Linda Ewaldt
4 min

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden – mit unserem kostenlosen Newsletter!

436482~|verti-ico~|nav-email-64~|

Jetzt einfach und schnell den Newsletter abonnieren: