Günstige und freie Parkplätze – was bringen Parking Apps?

Parking Apps erleichtern die Parkplatzsuche, machen bargeldloses Bezahlen möglich und die Verlängerung der Parkdauer von unterwegs

( Wörter)

Was bringen Parking Apps

Parking Apps erfreuen sich zurzeit großer Beliebtheit: Die unterschiedlichen Angebote sollen das Parken dank verschiedener Funktionen vereinfachen. Aber was bringen diese Apps wirklich? Welche Vorteile bieten Sie? Und machen sie das Parken wirklich einfacher? Wie sieht es in großen Städten mit unübersichtlichem Parkangebot aus? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Parking Apps am besten nutzen können, welche Apps es gibt und für wen diese besonders empfehlenswert sind.


Vorteile von Parking Apps


Parking Apps machen das Parken einfacher – dank verschiedener Funktionen soll der Parkvorgang entspannter werden. Dazu bieten ihnen die Apps folgende Vorteile:

  1. Parkplatz finden: Der Stress mit dem Parken fängt meist schon bei der Parkplatzsuche an. Zentrale Parkplätze sind häufig voll, und wer nicht gerade die Geheimtipps in irgendwelchen Seitenstraßen kennt, sucht oft lange nach einer Parklücke. Parking Apps schaffen bei diesem Problem Abhilfe: Sie zeigen Ihnen freie Parkplätze und oft auch die Höhe der Parkgebühren, sodass Sie problemlos einen Parkplatz finden, ohne beim Bezahlen eine böse Überraschung zu erleben.
  2. Parken ohne Ticket: Mit Nutzung einer Parking App müssen Sie kein Ticket mehr ziehen. Beim Einfahren in eine Parklücke müssen Sie nur auf den Timer klicken, sodass die App den Parkvorgang registriert und die Uhr startet. In manchen Parkhäusern erfolgt sogar alles automatisch. Weiterer Vorteil der App: Wenn Sie länger brauchen als gedacht, können Sie das Parkticket ganz problemlos mit der App verlängern und riskieren auf diesem Weg keine Strafzettel mehr.
  3. Bargeldlos zahlen: Ohne Bargeld oder Kleingeld ist man am Parkautomat häufig aufgeschmissen. Mit einer Parking App zahlen Sie ganz bequem ohne Bargeld mit Ihrem Smartphone.
  4. Parken auf Rechnung: Je nach Abrechnungsmodell haben Sie bei verschiedenen Parking Apps die Möglichkeit, eine Monatsrechnung erstellen zu lassen, statt das virtuelle Parkticket direkt zu bezahlen. Das stellt vor allem für Viel-Parker eine praktische Alternative dar.

Gängige Parking Apps: Z. B. Easy Park, Park Now und Parkopedia


Einige Parking Apps sind aufgrund der vielen Funktionen besonders gefragt:

  • Easy Park: Die App "Easy Park" ist gerade bei Personen, die häufig mit dem Auto im (europäischen) Ausland unterwegs sind, beliebt, da Sie die App europaweit benutzen können. Ebenfalls praktisch ist die Funktion für Viel-Flieger, die Ihnen die besten – und vor allem günstigsten – Parkmöglichkeiten am Flughafen anzeigt. Die Kosten für den Dienst variieren: In einigen Städten gibt es eine Pauschale von zehn bis zwölf Cent pro Parkvorgang, oder Sie zahlen 15 Prozent der Parkgebühren an Easy Park (zusätzlich zum Parkticket). In manchen Städten ist der Service kostenlos.
  • Park Now: Ebenfalls beliebt ist die "Park Now" App. Sie ist wie Easy Park in vielen Städten in ganz Europa verfügbar. Park Now wirbt mit dem Zusatz, dass bald auch die Reservierung von Parkplätzen möglich sein soll, so dass die Parkplatzsuche noch leichter wird. Den Service der App bezahlen Sie mit 25 Cent pro Parkvorgang oder Sie buchen eine Flatrate für knapp drei Euro im Monat.
  • Parkopedia: Diese App ist eine der wenigen, die Sie weltweit nutzen können. Sie bietet Parkplätze in über 89 Ländern, sodass insbesondere (Geschäfts-)Reisende diesen Dienst in Anspruch nehmen. Um die App herunterladen zu können, zahlen Sie einmalig zwei Euro.

Für wen lohnen sich diese Smartphone-Anwendungen?


In erster Linie richten sich Parking Apps an Personen, die viel mit Ihrem Auto in Städten unterwegs sind, die sie entweder nicht gut kennen und/oder in denen ein Parkplatzmangel herrscht. Gerade Geschäftsreisende, die viele Termine mit dem Auto wahrnehmen, helfen die Anwendungen in unbekannten Städten schnell an bezahlbare Parkplätze zu kommen.

Die Parking Apps lohnen sich aber auch dann, wenn Sie überwiegend in der eigenen Stadt unterwegs sind. Trotz der Gebühren können Sie mit den Apps Geld sparen, da Sie die Parkgebühren direkt einsehen und vergleichen können. Außerdem brauchen Sie dank Parking Apps kein Bargeld dabeihaben und können von unterwegs die Parkdauer verlängern.

In unserem Blog finden Sie noch zahlreiche weitere nützliche Informationen rund um das Thema "Parken": Kennen Sie z.B. die größten Irrtümer über Parkscheiben? Und wissen Sie, was bei Unfällen auf Parkplätzen zu tun ist? Falls Sie neben praktischen Tipps auch eine gute und günstige Autoversicherung suchen, sind Sie bei uns richtig. Berechnen Sie jetzt Ihren Tarif bei Verti.