Auto voll beladen – darauf sollten Sie achten

Sicher unterwegs mit viel Ladung

( Wörter)

Auto voll beladen

Ob bei der Fahrt in den Urlaub, beim Umzug oder beim Einkauf von Baumaterial und Möbeln: Ein Auto muss sinnvoll und sicher beladen werden. Dabei müssen Sie auch Anpassungen am Fahrzeug vornehmen – und natürlich Ihre Fahrweise an die Ladung angleichen.Worauf kommt es wirklich an, wenn Sie Ihr Auto voll beladen?

Tipps fürs richtige Beladen des Autos

Zunächst sollten alle schweren Gegenstände – ob Koffer oder Möbel – auf dem Boden des Kofferraums möglichst weit zur Fahrzeugmitte hin verstaut werden. Sie können auch die Rückbank umklappen. Allerdings geben Sie damit eine wertvolle Barriere zwischen Insassen und Ladung auf, die im Falle eines Unfalls oder einer starken Bremsung schützt. Vermeiden Sie dies nach Möglichkeit.

Wenn das Umklappen doch nötig wird, sichern Sie die Ladung sorgfältig, um das Durchrutschen dieser zu vermeiden. Zur Sicherung sind entsprechende Spanngurte meist die beste Wahl.

Grundsätzlich sollte nichts ungesichert in der Fahrgastzelle liegen. Eine stärkere Bremsung genügt, um die Ladung in Wurfgeschosse zu verwandeln, die eine Gefahr für Fahrer und Insassen sind.

Auch auf dem Dachgepäckträger sollten Sie schwere Ladung nach unten packen, denn auch hier ist eine ausreichende Sicherung das höchste Gebot. Dafür laden Sie Sperriges und Schweres idealerweise in eine Dachbox. Dass die Box oder der Dachträger festsitzt, sollten Sie ebenfalls noch einmal prüfen, bevor Sie losfahren. Es empfiehlt sich bei jeder Pause, ob an der Tankstelle oder am Rastplatz, die Ladung erneut auf Stabilität zu prüfen und wenn nötig, zu sichern.

Höchstlast von dem Auto im Blick behalten

Nicht nur auf die feste Verankerung, sondern auch auf das Gewicht kommt es bei einem vollbeladenen Auto an. Gerade bei Möbeltransporten im eigenen Wagen ist die Höchstlast schnell erreicht.

Schauen Sie in Ihrem Fahrzeugschein nach, wie viel Sie tatsächlich in Ihr Auto laden dürfen. Unter F.1 finden Sie die zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs inklusive aller Insassen sowie die maximale Achslast. Letztere ist wichtig, damit Sie das Gesamtgewicht beim Beladen richtig verteilen. Unter O.1 und O.2 finden Sie Angaben zur Anhängelast, falls Sie mit einem Anhänger unterwegs sind.

Ebenso wichtig ist die erlaubte Dachlast. Diese ist unbedingt zu berücksichtigen, wenn Sie Ladung auf dem Dachgepäckträger verstauen. In aller Regel liegt die maximal zulässige Dachlast zwischen 70 und 100 kg.

Wenn Sie einen Heckgepäckträger verwenden, achten Sie auch dort auf das Gewicht der Ladung. Indem Sie bei Elektrofahrrädern die Akkus entfernen und im Auto unterbringen, entlasten Sie das Heck bereits erheblich.

Einstellungen am vollbeladenen Fahrzeug

Bevor Sie mit Ihrem vollbeladenen Fahrzeug die Fahrt antreten, müssen Sie einige Einstellungen justieren. Dazu zählt zum Beispiel der Winkel der Scheinwerfer. Dadurch, dass das Auto schwerer ist, verändert sich auch die Leuchtweite der Scheinwerfer. Diese sollten Sie unbedingt anpassen, um entgegenkommende Fahrzeuge nicht zu blenden.

Sie müssen zudem sicherstellen – darauf gilt es natürlich schon beim Beladen zu achten –, dass Sie in allen Spiegeln freie Sicht haben und keine Gegenstände das Sichtfeld des Rückspiegels behindern.

Fahrweise der Ladung anpassen

Mit der zusätzlichen Last verändert sich auch das Fahrverhalten Ihres PKW –auch wenn Sie keinen Anhänger oder Dachträger nutzen. Darum sollten Sie mit einem vollbeladenen Fahrzeug grundsätzlich vorsichtig und mit mäßiger Geschwindigkeit fahren.

Gerade in Kurven müssen Sie mit einem stark veränderten Fahrverhalten Ihres Autos rechnen. Aber auch Bremswege werden länger und Ihr Fahrzeug beschleunigt langsamer. Zurückhaltung ist also in jedem Fall ratsam.

Wenn Sie all diese Ratschläge beherzigen, sind Sie auch mit einem voll beladenen Fahrzeug sicher unterwegs. Auch Ihr Geldbeutel wird geschont: Werden Sie mit einem unzulässig beladenen Fahrzeug von der Polizei angehalten, drohen Geldbußen in Höhe von bis zu 5.000€. Zudem übernimmt die Autoversicherung, wenn Sie mit Ihrem Auto wegen der falschen Beladung einen Unfall verursachen, möglicherweise nicht alle Kosten bzw. Sie müssen nachzahlen. Durch die korrekte Sicherung Ihrer Ladung beugen Sie solchen Unannehmlichkeiten vor.