Autoversicherung für einen Tag

Eine Autoversicherung für einen Zweitfahrer für einen Tag

Autoversicherung für einen Tag

Sehr häufig hört man die Frage, ob man sein Auto eigentlich nur für einen Tag versichern lassen kann. Die Antwort: Ja, es gibt Versicherungen, die eine Autoversicherung für einen Tag für Zweitfahrer anbietet – wenn Sie also einen anderen ans Steuer Ihres Auto lassen, das Sie eigentlich nur selbst fahren dürfen. Sie sollten Ihrer Versicherung sagen, wenn Sie im Urlaub den Fahrer wechseln möchten oder wenn Sie sich in der Familie ein Auto teilen und der eingetragene Fahrer nicht fahren kann. Hier erhalten Sie allgemeine Informationen, wie Sie diesen wichtigen Schutz bekommen, die aber nicht unbedingt für Verti gelten. 

In diesen Fällen ist eine Autoversicherung für ein paar Tage sinnvoll, zum Beispiel:

  • Beim Teilen des Autos auf Zeit – z.B. wenn das Auto des Nachbarn repariert wird.
  • Bei Fahrgemeinschaften, damit ein Kollege das Steuer übernehmen darf.
  • Wenn Ihr Bruder den Nachwuchs vom Fußball oder Musikunterricht abholen soll, während Sie im Büro eine Präsentation fertig bauen.
  • Beim Umzug – z.B. wenn Freunde helfen und für Sie die Umzugskisten in die neue Wohnung transportieren.
  • Bei der Familienkutsche, wenn der eingetragene Fahrer plötzlich verhindert ist und Sie, Ihr Partner oder Ihr Kind das Auto dringend braucht.
  • Auf Urlaubsfahrt – wenn Sie den Fahrer wechseln und auf dem Beifahrersitz entspannt die Landschaft betrachten möchten.

In diesen und vielen anderen Situationen, muss der zweite Fahrer Ihres Autos versichert sein.

Autoversicherungen für einen Tag – macht das jede Versicherung?

  • Nicht jede: Für einige Kfz-Versichererungen ist es schlicht zu aufwendig, einen laufenden Vertrag für einen oder zwei Tage zu ändern und dann wieder zurück zu ändern.
  • Am besten rufen Sie Ihre Versicherung einfach an und fragen nach. Einige Autoversicherungen versichern eine weitere Person problemlos für kurze Zeit. Verti versichert eine weitere Person für ab mindestens 3 Monate. 
  • Der Zusatzschutz kostet meist nur ein paar Euro extra. 

Zweitfahrer auf Zeit versichern – so geht’s

  1. Rufen Sie Ihre Kfz-Versicherung an. Klären Sie, ob Sie einen zweiten Fahrer ein paar Tage versichern können. Wenn ja, dann:
  2. Halten Sie Ihre Vertragsnummer bereit oder die Kennzeichen-Nummer. Danach werden Sie gefragt.
  3. Nennen Sie dem Service-Mitarbeiter den Namen, das Geburtsdatum und die vollständigen Kontaktdaten des zusätzlichen Fahrers.
  4. Bestimmen Sie, ab wann der zusätzliche Fahrer mit Ihrem Auto fahren darf.
  5. Lassen Sie sich die Mitversicherung per E-Mail bestätigen ... und dann: Gute Fahrt zu zweit! 

Ist die Zeit zu zweit rum, dann sagen Sie das Ihrer Versicherung und die Sache ist für Sie erledigt.

Ändert sich dagegen der Fahrer erneut oder kommen weitere Fahrer dazu, dann gehen Sie einfach wie beschreiben vor.

Tipp: Manchmal ist der Preisunterschied zwischen einem einzigen Fahrer und einer weiteren eingetragenen Personen gar nicht so groß, sondern bezahlbar. Prüfen Sie einfach, ob sich für Sie lohnt, wenn Sie Ihren Partner, Ihr Kind, einen Freund oder Arbeitskollegen günstig mitversichern – und erweitern Sie so den Fahrerkreis Ihrer Autoversicherung.