Bei Verti mit der Zweitwagenregelung doppelt günstig fahren

Kosten der Kfz-Versicherung durch Tarif-Kombi minimieren – Einstieg in niedrige Schadenfreiheitsklasse zahlt sich direkt aus

Bei Verti mit der Zweitwagenregelung doppelt günstig fahren
Ein Zweitwagen erleichtert das Leben enorm, besonders, wenn es in einer Familie mehrere Berufstätige gibt. Es leben zwar zunehmend mehr Menschen in Städten und die Wege haben sich verkürzt, die Anforderungen an die individuelle Mobilität sind jedoch gestiegen. Um möglichst flexibel zur Arbeit und in der Freizeit von A nach B zu kommen, ist es unumgänglich, ein Auto zu haben. Kinder, Job und Haushalt zu managen, ist ohne einen Zweitwagen kaum noch denkbar. Dabei ist der Unterhalt eines Zweitwagens dank günstigen Kfz-Versicherungen, wie der von Verti, durchaus erschwinglich.

Günstige Versicherungskonditionen für den Zweitwagen

In der Regel stehen vor dem Kauf eines Zweitwagens die Kosten im Fokus. Ein Auto ist kein Schnäppchen, sondern eine regelmäßige Belastung der Haushaltskasse. Daher sind neben dem Kaufpreis auch die laufenden Kosten entscheidend, wenn es darum geht, ein zweites Auto anzuschaffen. Für einen kleinen Wagen mit guter Energieeffizienz werden dabei weniger Steuern fällig. Es gibt darüber hinaus aber auch bei der Autoversicherung deutliche Einsparpotentiale. Mit der Zweitwagenregelung von Verti lässt sich viel Geld sparen, ohne auf Schutz und Komfort verzichten zu müssen.
Jeder Autobesitzer in Deutschland muss eine Kfz-Versicherung nachweisen, um ein Auto bei der für ihn zuständigen Behörde zulassen zu können. Ob man sich beim Zweitwagen für eine Haftplicht-, Teilkasko- oder Kaskoversicherung entscheidet, hängt davon ab, wie der Wagen genutzt wird und welche Schäden abgedeckt werden sollen. Vor dem Abschluss einer Versicherung für den Zweitwagen werden die gleichen Kriterien wie bei der Versicherung eines Erstfahrzeugs abgefragt, wie zum Beispiel Fahrzeugart, Erstzulassung und Stellplatz.

Sofort günstige Schadenfreiheitsklasse mit dem Zweitwagen

Beim Abschluss einer Kfz-Versicherung für ein weiteres Fahrzeug auf ein und denselben Versicherungsnehmer oder dessen Partner gewähren einige Versicherer wie Verti eine Sondereinstufung bei den Schadenfreiheitsklassen, kurz „SF-Klassen“ genannt. Ehen und eingetragene Lebenspartnerschaften werden gleichermaßen berücksichtigt. Mit der Option zur Zweitwagenregelung steigen Sie nicht wie üblich mit der SF-Klasse 1/2 ein, bei der vergleichsweise hohe Beiträge zu zahlen sind. Stattdessen starten Sie bei Verti sofort in einer höheren und kostengünstigeren SF-Klasse. Welche Einstufung vorgenommen wird, ist nicht gesetzlich geregelt, sondern hängt von unterschiedlichen Bedingungen ab, nach denen eine Versicherung das individuelle Risiko bewertet. Folgende Voraussetzungen werden bei Verti unter anderem berücksichtigt:
  • Das zu versichernde Fahrzeug war in den letzten 12 Monaten schadenfrei.
  • Die Fahrer des Zweitwagens sind mindestens 24 Jahre alt.
Wie viel ein Autofahrer bei der Zweitwagenversicherung genau sparen kann, hängt von den jeweiligen Konditionen ab, die ein Versicherer seinen Kunden einräumt. In den meisten Fällen zahlt es sich für den Versicherungsnehmer aus, eine Kfz-Versicherung nach der Zweitwagenregelung abzuschließen. Berechnen Sie Ihren persönlichen Tarif jetzt bei Verti oder nutzen Sie unseren praktischen Rückrufservice.