Autoversicherung wechseln – wie geht das?

Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Wechsel der Autoversicherung

( Wörter)

Autoversicherung wechseln – So geht’s!

Wann haben Sie das letzte Mal über Ihre Autoversicherung nachgedacht? Schon länger her? Dabei lohnt es sich sehr, die Versicherung regelmäßig auf den Prüfstand zu stellen. Und dadurch viel Geld zu sparen. Sie denken, dass sei aufwendig? Im Gegenteil. Der Aufwand ist gering und vor allem: lohnenswert. Besserer Schutz bei geringeren Kosten durch den Kfz-Versicherungswechsel: wir zeigen, wie´s geht.

Reibungsloser Wechsel der Autoversicherung bei Kündigung vor dem Stichtag

Die übliche Vertragslaufzeit in der Kfz-Versicherung beträgt ein Jahr. Viele Kfz-Versicherer haben ihre Tarife an das Kalenderjahr gekoppelt. Somit erfolgt ein Wechsel der Autoversicherung oft zum 1. Januar des Folgejahres. Das heißt, Ihre neue Kfz-Versicherung ist ab diesem Tag gültig. Abschließen können und sollten Sie diese jedoch schon früher.

Wichtig: Die Verträge für Kfz-Versicherungen laufen bei Verti ein Jahr und sind nicht an das Kalenderjahr gekoppelt. Lassen Sie Ihr Fahrzeug zum Beispiel am 20.10. zu, dann läuft Ihr Vertrag bei uns auch bis zum 20.10. des Folgejahres.

Ein Versicherungswechsel setzt voraus, dass der bestehende Versicherungsschutz rechtzeitig, d.h. fristgerecht einen Monat vorher, gekündigt wurde. Der Kündigungsfrist bei einem Wechsel zum 1. Januar ist somit der 30. November.

Die Kündigung der Kfz-Versicherung erfolgt formlos schriftlich, per Post oder per E-Mail. Formlos heißt dabei, dass es bei der Gestaltung des Textes Ihrer Kündigung keine Vorgaben gibt. Solange Sie folgende Daten angeben, muss die Versicherung Ihre Kündigung akzeptieren:

  • das Autokennzeichen
  • die Nummer des Versicherungsscheins
  • der Kündigungszeitpunkt

Sofern Sie Ihre Versicherung kündigen möchten, achten Sie unbedingt darauf, dass das Kündigungsschreiben dem Versicherer fristgerecht vorliegt. Falls Sie per Brief kündigen, genügt es nicht, die Kündigung erst am Stichtag abzusenden. Diese muss dem Versicherer bis zum 30. November vorliegen. Verschicken Sie den Brief am besten per Einschreiben.


Kündigungsstichtag der Kfz-Versicherung verpasst? Wann greift das Sonderkündigungsrecht?

Es kommt vor, dass Versicherungsnehmer den Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung verpassen. Unter Umständen gibt es jedoch die Möglichkeit, den laufenden Vertrag außerordentlich zu kündigen. Eine Beitragserhöhung, Veränderungen im Vertragswerk und der Wechsel wegen einem neuen Auto sind Fälle, die eine außerordentliche Kündigung ermöglichen. In unserem Blogbeitrag „Stichtag verschlafen“ können Sie sich ausführlicher darüber informieren, wann ein Wechsel der Kfz-Versicherung möglich ist.


Kfz-Versicherung wechseln – Schritt-für-Schritt

Sie glauben, dass sich ein Wechsel Ihrer bestehenden Kfz-Versicherung lohnt? Dann lesen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung, in der wir den Ablauf erläutern.

  1. Tarife vergleichen: Vergleichen Sie zunächst mehrere Versicherungstarife, um den passenden Versicherungsschutz zu finden. Schauen Sie nicht nur bei den Beiträgen, sondern vor allem bei den Leistungen genau hin. Prüfen Sie außerdem, ob ein fristgerechter und damit reibungsloser Versicherungswechsel möglich ist. Wie Sie Tarife richtig vergleichen, lesen Sie in unserem Beitrag „5-Minuten-Tarifcheck“.
  2. Mehrere Angebote einholen: Nachdem Sie Preise und Leistungen der verschiedenen Tarife verglichen haben, lassen Sie sich unverbindliche Angebote zusenden. Bei Verti können Sie dies ganz einfach über unseren Angebotsrechner tun. Bei offenen Fragen rufen Sie am besten den Kundenservice der Versicherung an. Wenn auch die letzten Unklarheiten beseitigt sind, geht es weiter zu Schritt 3.
  3. Neue Versicherung abschließen: Teilen Sie dem neuen Versicherer mit, ab wann der Vertrag zur Autoversicherung beginnen soll. Meist werden Ihnen nach Abschluss des neuen Vertrages die Unterlagen innerhalb von ein bis zwei Tagen zugesandt.
  4. Alten Kfz-Versicherungsvertrag kündigen: Wann Sie dies tun, kommt darauf an, wie viel Zeit Ihnen für den Versicherungswechsel zur Verfügung steht. Sie können erst kündigen und dann in Ruhe eine neue Versicherung suchen. Oder Sie kündigen Ihre alte Autoversicherung, erst nachdem Ihr neuer Vertrag abgeschlossen ist. Achten Sie auf jeden Fall darauf, die Kündigungsfrist einzuhalten.


Kfz-Versicherungswechsel: Tipps vom Experten

Die nachfolgende Übersicht informiert Sie über zusätzliche Hinweise und Tipps, die Sie beim Wechsel Ihrer Kfz-Versicherung beachten sollten.

Zuerst Tarife vergleichen, dann Kfz-Versicherung wechseln

Je nach Tarif können Sie durch einen Wechsel zu einem günstigeren Versicherer mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Entscheidend ist, dass Sie dabei nicht auf Versicherungsschutz verzichten. Im Gegenteil: Die Leistung sollte mindestens gleich, wenn nicht sogar besser sein. Prüfen Sie den neuen Anbieter auf Herz und Nieren. Nicht immer bietet eine vermeintlich preiswertere Prämie auch die bessere Versicherung.

Prüfen Sie außerdem, was Sie alles versichert haben. Möglicherweise können Sie auf die eine oder andere Leistung verzichten oder neue Leistungen hinzubuchen. In unserem entsprechenden Blogartikel erfahren Sie, wie sich die Versicherungsprämie zusammensetzt und welche Faktoren somit bei einem Wechsel zu beachten sind.

Überstürzen Sie den Wechsel nicht, denn der passende Tarif will mit Bedacht und Sorgfalt gewählt sein. Lassen Sie sich nicht zu einem schnellen Abschluss verleiten. Nehmen Sie sich Zeit und prüfen Sie, ob alle relevanten Faktoren berücksichtigt wurden.

Muss die Zulassungsbehörde über den Kfz-Versicherungswechsel informiert werden?

Grundsätzlich ja, aber Sie als Versicherungsnehmer müssen hier nicht tätig werden. Ihr neuer Kfz-Versicherer kümmert sich und informiert die Zulassungsstelle über den Wechsel.

Es ist übrigens nicht rechtens, Ihr Auto bei der Zulassungsbehörde nur kurz abzumelden, um so von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen.

Der beste Zeitpunkt für den Wechsel der Kfz-Versicherung

Hochsaison für Wechselwillige ist bei der Autoversicherung der Herbst, denn viele Kfz-Versicherungen an das Kalenderjahr gekoppelt sind und somit bis zum 30. November gekündigt werden müssen. Etliche Versicherer warten zu diesem Zeitpunkt mit neuen Tarifen oder besonders attraktiven Konditionen auf. Nutzen Sie die Gelegenheit, einen günstigen und zugleich leistungsstarken Vertrag abzuschließen. Verti bietet besonders günstige Angebote zum Versicherungswechsel und auch darüber hinaus, es lohnt sich also, immer wieder bei uns vorbeizuschauen.

Wichtig: Da Kfz-Versicherungsverträge bei Verti nicht an das Kalenderjahr gekoppelt sind, können Sie Ihren Vertrag bei uns nur zum jeweiligen Vertragsende kündigen. Sie können aber gern jederzeit zu uns wechseln!

Das Wichtigste im Überblick: So klappt der Kfz-Versicherungswechsel

  • Vergleichen Sie mehrere Tarife auf Preis und Leistungen, um den passenden Versicherungsschutz zu finden.
  • Holen Sie sich mehrere unverbindliche Angebote ein und kontaktieren Sie bei Fragen den Kundenservice der jeweiligen Versicherung.
  • Wenn Sie viel Zeit für den Versicherungswechsel haben, kündigen Sie Ihre alte Versicherung, die noch bis zum Vertragsende weiterläuft und suchen Sie sich in Ruhe eine neue. Wenn Sie bis zum Stichtag der Kündigung nicht mehr so viel Zeit haben, empfiehlt es sich, eine neue Versicherung abzuschließen, bevor Sie Ihre alte fristgerecht kündigen.
  • Lassen Sie sich nicht von niedrigen Preisen locken. Achten Sie genau auf die relevanten Leistungen, die Ihnen geboten werden.
  • Der Herbst gilt als der beste Zeitpunkt für den Wechsel der Kfz-Versicherung. Versicherer locken mit neuen Tarifen und attraktiven Konditionen. Bitte beachten Sie, dass Ihr Vertrag bei Verti nicht an das Kalenderjahr gekoppelt ist und somit nicht automatisch zum Jahresende gekündigt werden kann. Sie können aber immer gerne zu uns wechseln!

Ermitteln Sie jetzt Ihre günstige Prämie mit unserem Angebotsrechner und wechseln Sie zu Verti – einem der größten Kfz-Direktversicherer Deutschlands!