Verti wächst und baut Produktportfolio aus

Erstmals Versicherung speziell für das Geschäftskundensegment

Berlin/Teltow, 19. Februar 2018

Verti, Deutschlands zweitgrößte Kfz-Direktversicherung, bietet ab sofort auch Versicherungen für Lieferwagen und Wohnmobile an. 

„In den vergangenen zwei Jahren stand unser Markenwechsel von Direct Line zu Verti und damit die Integration in die Konzernstrukturen von MAPFRE im Fokus. Die Transformation ist abgeschlossen. Jetzt konzentrieren wir uns auf profitables Wachstum in Deutschland. Die Einführung neuer Produkte ist daher unerlässlich“, sagt José Ramón Alegre, CEO der Verti Versicherung AG. 

Mit der Lieferwagenversicherung bietet Verti erstmals gezielt ein Produkt für Geschäftskunden an. „Für eine relevante Marktdurchdringung ist der Ausbau unserer Zielgruppen von hoher Bedeutung. Im deutschen Markt sind rund zwei Millionen Lieferwagen registriert und wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Produkt eine echte Alternative zum Wettbewerb bieten“, erläutert der gebürtige Spanier. 

Der Vorteil für alle, die ihren Lieferwagen bzw. ihr Wohnmobil bei Verti versichern: Hier greift der günstige Zweit-Fahrzeug-Tarif. Das bedeutet, dass für das Wohnmobil bzw. den Lieferwagen die gleiche Schadensfreiheitsklasse gilt wie beim Erstfahrzeug. Dabei ist es unerheblich, ob der PKW, Lieferwagen oder das Motorrad bei Verti oder einem anderen Unternehmen versichert ist. 

Die Versicherung für den Lieferwagen bzw. das Wohnmobil kann ab sofort telefonisch unter 030-890 003  003 (Ortstarif) abgeschlossen werden. Die Systemimplementierung für unabhängige Vermittler läuft und ist voraussichtlich im April 2018 abgeschlossen.