Think Pink: MAPFRE beteiligt sich am Aktionsmonat gegen Brustkrebs

Teltow, 20. Oktober 2020

Rund um den internationalen Tag gegen Brustkrebs engagiert sich auch der Mutterkonzern der deutschen Verti Versicherung AG und ruft zur Vorsorge auf.

In Deutschland ist Brustkrebs mit über 50.000 neuen Erkrankungen jährlich die häufigste Krebserkrankung bei Frauen (Quelle: Diagnostikum Berlin). Statistisch erkrankt hierzulande etwa jede neunte Frau im Laufe ihres Lebens an dieser Krebsform – in Spanien sogar rund jede achte.

Gerade deshalb ist ein regelmäßiges Screening zur Brustkrebsvorsorge unerlässlich. MAPFRE und Verti rufen im Aktionsmonat Oktober dazu auf, auch während der Covid-19 Pandemie nicht auf diese wichtige Maßnahme für eine mögliche Früherkennung zu verzichten: Gerade bei Brustkrebs kann eine Diagnose in einem frühen Stadium die Heilungschancen erheblich verbessern. So liegt die sogenannte Fünf-Jahres-Überlebensrate bei dieser Krebsart nach Angaben der spanischen Krebsgesellschaft (AECC) bei über 90 Prozent. Das bedeutet, dass neun von zehn Menschen fünf Jahre nach der Diagnose der Krankheit noch am Leben sind. Deshalb ist es auch in diesem Jahr, trotz der Pandemie, ratsam, diese Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen.

Darüber hinaus spricht MAPFRE in der internationalen Informationskampagne, die sich an Mitarbeiter der Gruppe weltweit richtet, explizit auch Männer an: Obwohl Frauen einen Großteil der Betroffenen ausmachen, können auch Männer an Brustkrebs erkranken: Auf sie entfällt rund ein Prozent der Diagnosen. Knapp ein Fünftel von ihnen hat eine medizinische Vorgeschichte von Brustkrebsfällen in der Familie. Auch für sie ist die entsprechende Vorsorge darum empfehlenswert.

Da sich die Farbe Pink bereits als starkes visuelles Merkmal für den Kampf gegen Brustkrebs etabliert hat, tauchte auch MAPFRE am Montag die Website des Unternehmens und die eigenen Kanäle auf Sozialen Netzwerken in ein auffälliges Rosa. In Zusammenarbeit mit der spanischen Krebsgesellschaft werden regelmäßig Aktionen durchgeführt, um sowohl bei Mitarbeitern als auch in der breiten Öffentlichkeit mehr Aufmerksamkeit für dieses wichtige Gesundheitsthema zu schaffen. Das geschieht unter anderem durch ein Video, in dem Mitarbeiter von MAPFRE ihre persönliche Geschichte im Kampf gegen Brustkrebs teilen.

Das Video ist auf der Plattform Youtube abrufbar.


Weitere Pressemitteilungen