Verti: Gesunde Männer im ‚Movember‘

Teltower Direktversicherer läuft 1.000 km für Männergesundheit

Teltow, 04. Dezember 2020

Mit 1.000 gelaufenen Kilometern unterstützten die Mitarbeiter:innen der Verti Versicherung AG den Aktionsmonat ‚Movember‘ – dabei dient jeder Kilometer einem guten Zweck: Ziel der Aktion ist es, auf die Gesundheit derjenigen aufmerksam zu machen, die statistisch gesehen seltener zu Vorsorgeuntersuchungen gehen und mit höheren Risiken für Herz-Kreislauf-Erkrankungen leben. Diese Aufmerksamkeit wurde einerseits durch die Laufchallenge erzielt. Sie ist Teil der Initiative, die Männer außerdem dazu aufruft, sich einen Schnurrbart wachsen zu lassen und die Bilder zu teilen. Auch dem kamen die Teilnehmer bei Verti nach. Die Idee dahinter: Wer auf den oftmals ungewohnten Bart angesprochen wird, kann von der Aktion erzählen und damit andere auf die Wichtigkeit eines gesunden Lebensstils und regelmäßiger Gesundheitsvorsorge für Männer aufmerksam machen.

Gesundheitsaufklärung und -förderung haben bei Verti einen hohen Stellenwert: Dank eines eigenen Gesundheitscoaches gibt es ein dauerhaftes Angebot an Sportkursen, Tipps und Materialien für gesundes Arbeiten und gemeinsame Laufevents.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Verti sein Gesundheitsangebot um digitale Formate erweitert. „Mit Movember haben wir eine weitere tolle Möglichkeit gefunden, unsere Mitarbeitenden aktuell auch außerhalb der Büros für Gesundheitsthemen zu sensibilisieren“, so Karola Irmscher, Direktorin Human Resources bei Verti. Bereits im Oktober engagierte sich Verti zum wiederholten Male für den internationalen Brustkrebstag. „In diesem Jahr haben wir erstmals eine Gesundheitsinitiative ins Leben gerufen, bei der die Männer im Fokus stehen. Als verantwortungsvoller Arbeitgeber sehen wir es als unsere Verantwortung, auf die Bedürfnisse aller Geschlechter einzugehen“, so Karola Irmscher weiter.

Mit der Kampagne im November richtet sich Verti nicht nur an die knapp 50 Prozent der eigenen Belegschaft, sondern regt auch dazu an, im Familien- und Bekanntenkreis über Vorsorge und Co. zu sprechen, denn: Männer haben nicht nur eine rund fünf Jahre geringere Lebenserwartung als Frauen, sie leiden auch häufiger an Übergewicht, werden öfter wegen Herzinfarkt und Schlaganfällen behandelt und pflegen im Durchschnitt einen gesundheitlich riskanteren Lebensstil mit weniger Bewegung und einem höheren Alkohol- und Drogenkonsum als ihre weibliche Vergleichsgruppe.

Die diesjährige Movember-Beteiligung bildet bei Verti den Auftakt für weitere Kampagnen in den kommenden Jahren.


Weitere Pressemitteilungen