Juni 2017: Direct Line wird Verti Versicherung AG

Das rote Telefon geht – der persönliche Kontakt bleibt

Mit der Namensänderung von Direct Line in Verti im Jahr 2017 begann für uns ein weiteres neues Zeitalter als zukunftsorientiertes, digitales und dabei kundennahes Versicherungsunternehmen. Als Verti setzten wir mit neuem Namen, Logo und frischem Look neue Akzente am Versicherungsmarkt: digital, direkt, einfach und nahbar – so wollten wir unseren Kunden künftig persönlich als günstiger und zuverlässiger Versicherer zur Seite stehen.

Daran hat sich bis heute nichts geändert – im Gegenteil. Wir sind stets am Puls der Zeit, deshalb entwickeln wir uns gern und schärfen auch unsere Werte entsprechend. Unsere bis 1996 zurückreichende Unternehmensgeschichte als Direktversicherung ist und bleibt geprägt von Pioniergeist, Innovationskraft und Menschlichkeit – über 800.000 zufriedene Kunden bestätigen das.

Um Ihnen Sicherheit zu geben – und das so einfach und günstig wie möglich – bauen wir unsere Stärken stetig weiter aus. So bringt jeder Wandel innerhalb unseres Unternehmens immer auch äußerlich eine Neuerung. Für Sie als Kunden hat sich mit unserem Namenswechsel nichts geändert. Sie können sich auch weiterhin auf uns als kompetenten, menschlichen Versicherer und unsere über 20 Jahre gesammelte Erfahrung verlassen.

Woran haben wir festgehalten? Worauf können Sie sich weiterhin verlassen? Antworten auf die wichtigsten Fragen, die Sie im Zuge unserer Namensänderung vermutlich haben, finden Sie hier.

Direct Line wird Verti –

für Sie ändert sich nichts

  • Wer oder was ist Verti?
  • Hat sich durch die Namensänderung etwas für mich als Versicherungsnehmer geändert?
  • Ändern sich meine Versicherungsbedingungen?
  • Kann ich Sie weiterhin wie gewohnt erreichen?

Haben Sie Fragen?