Was ist die Insassenunfallversicherung? Familienschutz „Kind & Kegel“ von Verti!

Die Insassenunfallversicherung ist eine Kfz-Unfallversicherung, mit der alle Benutzer und Mitfahrer eines Fahrzeugs bei Unfällen abgesichert sind – selbst, wenn der Unfall selbstverschuldet ist. Bei Verti umfasst der Schutz sogar mitfahrende Haustiere und ersetzt u.U. sonstige kostspielige Zusatzversicherungen. Unsere Insassenunfallversicherung übernimmt zum Beispiel bestimmte Aufwendungen bei Krankenhausaufenthalten – und im Falle von Haustieren übernimmt sie in großem Umfang Tierarzt- und Tierpensionskosten. Erfahren Sie jetzt alle Details und welche weiteren Vorteile mit dem Familienschutz „Kind & Kegel“ bei Verti auf Sie warten. Buchen Sie diese nützliche Zusatzoption zu Ihrer Kfz-Versicherung dazu.

Insassenunfallversicherung von Verti – die wichtigsten Vorteile von Familienschutz „Kind & Kegel“

  •  Versichert, egal wer Schuld hat
    Die Insassenunfallversicherung von Verti greift auch bei selbstverschuldeten Unfällen. Hier halten wir uns an kurze Bearbeitungsfristen, sodass Sie möglichst schnell Hilfe bekommen.
  •  50% mehr Leistung ab mindestens zwei Insassen
    Bei zwei und mehr berechtigten Insassen erhöht sich die Versicherungssumme um 50%
  •  Spezielle Sonderleistungen für Kinder
    Sollten Kinder verletzt werden, zahlt Verti für ein Familienzimmer im Krankenhaus (100 Euro am Tag für max. 14 Tage). Zudem werden bei schulpflichtigen Kindern die Kosten für Nachhilfe-Unterricht (bis 500 Euro je Kind) im Krankenhaus übernommen. Dies gilt auch für Kinder, die nicht zur Familie des Versicherungsnehmers gehören.
  •  Auch Haustiere sind mitversichert
    Wird Ihr mitfahrendes Haustier bei einem Autounfall verletzt, übernimmt Verti Kosten für eine tierärztliche Versorgung bis zu 1.000 Euro. Auch ein Tierpensionsaufenthalt wird für maximal 14 Tage und maximal 25 Euro am Tag finanziert, wenn Sie als Halter bei dem Unfall verletzt werden und sich nicht um das Tier kümmern können.

Wann zahlt die Insassenunfallversicherung?

Die Insassenunfallversicherung zahlt bei Unfällen, die in einem unmittelbaren Zusammenhang mit dem Fahrzeug des Versicherungsnehmers oder eines damit verbundenen Anhängers stehen. Das bedeutet, dass alle Insassen sowohl beim Fahren als auch beim Ein- und Aussteigen sowie beim Be- und Entladen einen Versicherungsschutz genießen. Wichtig ist, dass eine Insassenunfallversicherung nur für Unfallfolgen leistet und nicht etwa bei Verletzungen, die Sie sich vorher zugezogen haben bzw. unabhängig vom Unfall entstanden sind.
 
Wann besteht keinen Versicherungsschutz? Zum Beispiel dann, wenn Sie sich dadurch verletzt haben, dass Sie vorsätzlich eine Straftat begangen oder versucht haben. Ebenso greift der Versicherungsschutz nicht, wenn Sie unter dem Einfluss von Alkohol einen Autounfall verursacht und sich dabei verletzt haben. Gerne informieren wir Sie ausführlich über die Leistungen unserer Insassenunfallversicherung. Lassen Sie sich jetzt beraten.

Wer ist bei einer Insassenunfallversicherung mitversichert?

Eine Insassenunfallversicherung sichert in der Regel alle berechtigten Insassen* ab, also den Fahrer und alle weiteren Insassen. Ausschlaggebend ist hier die maximale zulässige Anzahl der Insassen. Diese Zahl ist in der Zulassungsbescheinigung Teil I des Fahrzeugs festgelegt. Befinden sich mehr Insassen im Fahrzeug als erlaubt bzw. vorgesehen, gefährdet dies möglicherweise den Versicherungsschutz.

*Wer sind berechtigte Insassen? 

Berechtigte Insassen nennt man Personen, die sich mit Einverständnis des Verfügungsberechtigten im oder – z.B. bei Motorrädern – auf dem Fahrzeug befinden bzw. dieses mitsteuern. 

Wann und für wen ist eine Insassenunfallversicherung sinnvoll?

Da eine Insassenunfallversicherung bereits zu sehr geringen jährlichen Beiträgen abgeschlossen werden und im Falle eines Unfalls zum Tragen kommen kann, kann sie sich für alle Kfz-Versicherungsnehmer lohnen. Zwar kommen ggf.  die Kfz-Haftpflichtversicherung des Unfallgegners, die Krankenversicherung und Kaskoversicherungen für die meisten Schäden bei einem Autounfall auf, aber es gibt immer noch genügend Fälle, in denen eine Insassenunfallversicherung sinnvoll ist, so zum Beispiel …

  • … wenn Sie nur eine Kfz-Haftpflichtversicherung haben, die bekanntlich nur für Schäden Dritter aufkommt, das heißt, auch für alle Insassen bis auf den Fahrer.
  • … wenn der Unfallgegner über keine Haftpflichtversicherung verfügt und finanziell nicht für den verursachten Schaden aufkommen kann, kann die Insassenunfallversicherung eine Ergänzung zur Opferhilfe sein.
  • … wenn Sie im Ausland (in den geographischen Grenzen Europas und in den außereuropäischen Gebieten, die zur EU gehören) einen Unfall haben und die Haftpflichtversicherung Ihres Unfallgegners nicht ausreicht, um für den Schaden aufzukommen, ist die Insassenunfallversicherung eine gute Zusatzversicherung, die die entstandenen Kosten etwas minimiert.
  • … wenn Ihr Unfallgegner Fahrerflucht begeht und nicht ausfindig gemacht werden kann, bietet die Insassenunfallversicherung eine zusätzliche finanzielle Hilfe.
  • … wenn Ihr Haustier oft mitfährt, aber über keine Tierkrankenversicherung verfügt.

Somit schließt dieser Zusatz in der Kfz-Versicherung Lücken und sichert Sie in besonderen Situationen ab. Sie glauben, dass Ihnen sowas eh nicht passiert? Nun, das Leben schreibt die seltsamsten Geschichten …

Was bedeutet „Pauschalsystem“ in der Insassenunfallversicherung?

„Pauschalsystem“ heißt, dass sich die Versicherungssumme durch die Gesamtzahl der Insassen teilt, unabhängig davon, ob diese zu Schaden gekommen sind. Bei einer Versicherungssumme von zum Beispiel 40.000 Euro und 4 Insassen wäre dann jeder Insasse mit 10.000 Euro versichert. 

Ihr Vorteil bei Verti: Bei zwei und mehr berechtigten Insassen erhöhen wir die Versicherungssumme um 50%!

Fahrerschutz und Insassenunfallversicherung – was ist was?

Die Fahrerschutzversicherung ist ebenfalls eine Kfz-Unfallversicherung, die für den berechtigten Fahrer beim Lenken eines versicherten Fahrzeugs gedacht ist und für den Fall greift, dass der Fahrer bei einem Unfall verletzt wird. Die Leistungen für den Fahrer selbst können hier wesentlich höher als bei einer Insassenunfallversicherung sein. Er wird so behandelt, als ob ein Dritter schadensersatzpflichtig wäre. Fahren auch Kinder und Haustiere mit und werden diese verletzt, erbringen wir für diese ebenso bestimmte Leistungen.

Wenn Sie also hauptsächlich allein unterwegs sind, kann der Fahrerschutz für Sie Sinn machen.

Bei Verti können Sie auch einen Fahrerschutzversicherung abschließen. Bei Fragen zu dieser Versicherung stehen wir Ihnen ebenso jederzeit gern zur Verfügung.

Versicherung empfehlen

Sie finden Verti empfehlenswert? Erzählen Sie das doch Ihren Freunden und Bekannten und profitieren Sie beide! Ihre Freunde sparen bares Geld und Sie erhalten für jede erfolgreiche Empfehlung eine Prämie in Höhe von bis zu 35 Euro!