Führerschein fürs Wohnmobil

Welche Führerscheinklasse brauchen Sie?

( Wörter)

Führerschein fürs Wohnmobil

Sie sind Feuer und Flamme für das mobile Reisen und möchten sich demnächst ein Wohnmobil anschaffen? Eine gute Entscheidung! Mit dem Wohnmobil können Sie an die schönsten Orte fahren, ohne sich um Flüge oder Hotelzimmer zu bemühen. Vergessen Sie dabei nicht, sich auch darüber zu informieren, welche Führerscheinklassen für das Fahren eines Wohnmobils erforderlich sind. Die wichtigsten Infos haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Welcher Führerschein ist für das Wohnmobil nötig?

Wenn Sie sich fragen, welchen Führerschein sie brauchen, geht es Ihnen wie vielen, die sich für die Anschaffung eines Wohnmobils interessieren. Denn seit 1999 das Führerscheinsystem umstrukturiert wurde, ist die Einteilung der Führerscheinklassen deutlich unübersichtlicher geworden.

In Bezug auf Wohnmobile gibt es derzeit die wesentliche Unterscheidung, zwischen Menschen, die den Führerschein vor und solchen, die ihn nach 1999 erworben haben.

Haben Sie Ihren Führerschein vor 1999 gemacht und damit noch einen alten Führerschein der Klasse 3, dürfen Sie Fahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 7,5 t ohne weiteres fahren. Auch Gespanne sind kein Problem: Unter 50-jährige dürfen diese sogar bis zu einem Gesamtgewicht von 18,5 t bewegen. Wer über 50 ist, darf nur noch 12 t Gesamtgewicht fahren. Für schwerere Lasten ist die Führerscheinerweiterung CE79 erforderlich. Wer diese besitzt, muss jedoch alle fünf Jahre zum Sehtest.

„Neuer“ Führerschein nach 1999: Welcher Führerschein für welches Wohnmobil?

Wenn Sie Ihren Führerschein nach 1999 gemacht haben, ist die Rechtslage auf den ersten Blick etwas unübersichtlich. Generell reicht der Führerschein Klasse B aus, um ein Wohnmobil zu fahren – allerdings gilt der nur für Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t. Das Wohnmobil darf auch mit einem Anhänger bewegt werden, so lange das Gesamtgewicht von 3,5 t nicht überschritten wird.

Ansonsten wird eine Erweiterung des Führerscheins benötigt. Dabei gibt es verschiedene Optionen:

  • B96
  • BE
  • C
  • C1
  • C1E
  • CE

Sie müssen dann also schon sehr genau im Voraus planen, welches Wohnmobil Sie sich anschaffen möchten, um die entsprechenden Erweiterungen zu beantragen – oder Sie suchen gezielt nach einem Wohnmobil, das Sie mit Ihrem Führerschein problemlos ohne Erweiterung fahren dürfen.

Im Einzelnen sehen die Bedingungen folgendermaßen aus:

Mit der Erweiterung B96 dürfen Sie Gespanne bis 4,25 t bewegen. Voraussetzung für den Erwerb ist eine eintägige Schulung.

Mit Klasse BE dürfen Zugfahrzeuge bis 3,5 t mit einem Anhänger bis 3,5 t geführt werden. Es gilt hier nicht das Gesamtgewicht des Gespanns, sondern das Einzelgewicht von Zugmaschine und Anhänger.

Klasse C berechtigt zum Fahren von Fahrzeugen über 3,5 t. Der Anhänger darf dabei maximal 750 kg wiegen. Der Führerschein ist jedoch auf 5 Jahre begrenzt. Danach muss eine Gesundheitsuntersuchung erfolgen, um ihn zu verlängern.

Ist die Zugmaschine, also das Wohnmobil, schwerer als 3,5 t, benötigen Sie einen Führerschein der Klasse C1. Zugmaschinen bis 7,5 t und Anhänger bis 750 kg dürfen damit gefahren werden. Auch der C1-Führerschein ist auf 5 Jahre begrenzt.

Ein Klasse-C1E-Führerschein berechtigt zum Fahren eines Wohnmobils oder anderen Fahrzeugs bis 7,5 t und eines Anhängers mit mehr als 3,5 t. Das Gesamtgewicht darf 12 t nicht überschreiten. C1E können Sie nur dann erwerben, wenn schon ein Führerschein der Klasse C1 vorliegt. Auch eine Augen- und Gesundheitsuntersuchung ist nötig.

CE benötigen Sie, wenn auch der Anhänger mehr als 750 kg wiegen soll.

Gut informiert beim Wohnmobilkauf

Beim Kauf eines Wohnmobils sollten Sie also vorausschauend planen. Denn: Wer beispielsweise mit einem zu hohen Gesamtgewicht unterwegs ist und erwischt wird, dem drohen empfindliche Bußgelder. Zudem verlieren Sie Ihren Versicherungsschutz, sollten Sie in einen Unfall verwickelt werden. Also informieren Sie sich besser im Voraus über gegebenenfalls zu erwerbende Erweiterungen Ihres Führerescheins, bevor Sie auf Wohnmobilsuche gehen.

Das Wichtigste im Überblick:

Je nachdem, wann Sie Ihren Führerschein gemacht haben, können Sie unterschiedlich schwere Fahrzeuge fahren. Prüfen Sie am besten, ob Sie eine der folgenden Erweiterungen benötigen:

  • B96 bis 4,25 t
  • BE bis 3,5 t mit zusätzlichem Anhänger bis 3,5 t
  • C über 3,5 t mit zusätzlichem Anhänger bis 750 kg – muss nach 5 Jahren verlängert werden
  • C1 bis 7,5 t mit zusätzlichem Anhänger bis 750 kg – muss nach 5 Jahren verlängert werden
  • C1E bis 7,5 t mit zusätzlichem Anhänger über 3,5 t – Gesamtgewicht bis 12 t und muss nach 5 Jahren verlängert werden
  • CE über 7,5 t mit zusätzlichem Anhänger über 750 kg