Risikolebensversicherung vergleichen

Risikolebensversicherung vergleichen – auf diese Kriterien sollten Sie achten

( Wörter)

Risikolebensversicherung vergleichen | Verti

Risikolebensversicherung vergleichen – auf diese Kriterien  sollten Sie achten

 
Vor dem Abschluss ist ein Vergleich verschiedener Risikolebensversicherungen (Risiko-LV) absolut sinnvoll. Immerhin handelt es sich um eine Versicherung, die Sie mit einer langen Vertragslaufzeit abschließen. Deshalb sollten die Vertragsbedingungen später genauso passen wie im Hier und Jetzt. Wenn Sie verschiedene Risikolebensversicherungen im Vergleich anschauen, spielt neben den versicherten Leistungen natürlich der Preis eine zentrale Rolle. Warum Sie diesen aber über die gesamte Laufzeit betrachten sollten und was daneben noch eine wichtige Kriterien bei einer Risiko-LV sind, erfahren Sie hier.
 

Risikolebensversicherung im Vergleich – worauf kommt es an?

 
Wenn Sie Risikolebensversicherungen vergleichen, dann stellen Sie sich bei jedem Angebot am besten die folgenden drei Fragen:
  • Ist der Beitrag nicht nur niedrig, sondern bleibt er auch stabil?
  • Bietet der Vertrag genügend Flexibilität, um ihn an persönliche Lebensumstände anzupassen und gegebenenfalls auf veränderte Grundvoraussetzungen zu reagieren?
  • Passt das Angebot der Versicherung zu mir?
Bei der ersten Frage geht es um die mögliche Preisentwicklung, also das Risiko von Beitragssteigerungen. Manche Versicherungen bieten einen günstigen Einstiegspreis an, der aber im Laufe der Jahre steigen kann. Daher lohnt es sich, eine Versicherung zu wählen, die einen stabilen Preis garantiert – auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht nicht die günstigste ist.
 
Sie sollten außerdem darauf achten, ob Sie die Versicherung an veränderte Lebensumstände anpassen können. Die Laufzeit einer Risiko-LV kann mehrere Jahrzehnte betragen. In dieser Zeit kann viel passieren. Wenn Sie eine Immobilie kaufen, ein Kind bekommen oder sich Ihre berufliche Situation komplett ändert, sollte Ihre Risikolebensversicherung Ihnen Anpassungen erlauben. Achten Sie bei einem Risiko-LV-Vergleich deshalb auch immer auf die Möglichkeit, dass Sie Nachversicherungen vornehmen und Zusatzoptionen buchen können. Im Idealfall natürlich ohne erneute Gesundheitsprüfung.
 
Und natürlich sollte das Angebot der Versicherung zu Ihnen passen: Sind Sie beispielsweise schon lange Nichtraucher oder haben nie geraucht, kann das bei einigen Anbietern enorme Vergünstigungen bedeuten.
 
Zusammengefasst kann man sich Folgendes merken:
 
➔ Nicht allein der niedrigste Preis sollte den Ausschlag für einen Versicherungsabschluss geben. Denn manche Anbieter haben zu Beginn niedrige Preise, die sie später jedoch erhöhen können oder bieten keine ausreichende Flexibilität, um auf veränderte Lebensumstände reagieren zu können.
Extra Tipp: Unabhängige Tests und Gütesiegel geben Ihnen eine gute Orientierung über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.
 

Die Vorteile der Risiko-LV von Verti im Vergleich mit anderen Anbietern

 
Bei Verti finden Sie einige  Merkmale, die unsere Risikolebensversicherungen von denen anderer Anbieter abheben. Dazu gehört, dass der Versicherungsabschluss schnell und in der Regel komplett online erfolgen kann. Bei einer Versicherungssumme unter 100.000 Euro müssen oft nur drei gezielte Fragen zum Gesundheitszustand für den Versicherungsantrag beantwortet werden. Außerdem lässt sich nach Ausfüllen des Online-Rechners in den meisten Fällen direkt online sagen, ob und zu welchen Konditionen eine Absicherung möglich ist.
 
Eine weitere Besonderheit ist die Nachversicherungsgarantie von Verti. Tritt ein Ereignis wie die Geburt eines Kindes ein, können Sie die Versicherungssumme innerhalb der nächsten sechs Monate um bis zu 30.000 Euro anheben. Eine erneute Gesundheitsprüfung ist dafür nicht nötig.
Auch auf den Beitrag geben wir Ihnen eine Garantie. So können Sie sich darauf verlassen, dass der vereinbarte Beitrag über die Jahre konstant bleibt. Sie müssen nicht mit überraschenden Beitragssteigerungen rechnen. Bei Verti gibt es keine Verteuerung durch eine Unterscheidung zwischen Brutto- und Nettobeiträgen, wie Sie es von anderen Anbietern kennen.
 
[Grafik: Beitragsgarantie]
 

Risiko-LV-Vergleich: Unsere Tarife in der Gegenüberstellung

 
Bei Verti wollen wir nicht die günstigsten Risikolebensversicherungen anbieten, sondern die besten. Es iegt uns am Herzen, dass Menschen mit unterschiedlichsten Bedürfnissen eine gute Absicherung für ihre Liebsten erhalten. Deshalb gibt es in unseren Tarifen zahlreiche Möglichkeiten, die Versicherungen zu individualisieren. Selbstverständlich arbeiten wir stets auch an der Erweiterung unserer Tarife.
Überzeugen Sie sich selbst und machen Sie den Vergleich: Die Risiko-LV von Verti überzeugt durch stabile Beiträge, Flexibilität, Transparenz und Einfachheit. Zu den vielen Möglichkeiten für eine individualisierte Risikolebensversicherung gehören:
  • verschiedene Laufzeiten
  • individuelle Versicherungssummen
  • steigender, fallender und gleichbleibender Verlauf der Versicherungssummen
  • die Wahl zwischen jährlichen und monatlichen Beitragszahlungen ohne Aufpreis
  • mit der Risikolebensversicherung „über Kreuz“ alle Vorteile auch bei der gegenseitigen Absicherung von Partnern nutzen

So verschieden können Risiko-LV bei Verti aussehen:

Herr und Frau Steffens sind verheiratet, beide Mitte 30 und haben ein fünfjähriges Kind. Frau Steffens ist Alleinverdienerin, ihr Ehemann kümmert sich um den Haushalt und den gemeinsamen Nachwuchs. Damit im Fall ihres Todes ihr Mann und das Kind finanziell abgesichert sind, schließt Frau Steffens eine klassische Risiko-Lebensversicherung mit gleichbleibender Versicherungssumme ab. Sie wählt eine Laufzeit von 20 Jahren und eine Versicherungssumme von 150.000 Euro. Würde ihr in den nächsten 20 Jahren etwas zustoßen, bekäme ihr Mann als Bezugsberechtigter die Versicherungssumme ausbezahlt.
Frau Vogel lebt in einer Beziehung mit einer anderen Frau. Beide verdienen gut und möchten einander absichern. Bei der Auszahlung der Versicherungssumme einer klassischen Risikolebensversicherung wäre Erbschaftsteuer fällig. Da sie nicht in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft sind, liegt der Steuerfreibetrag für die beiden Frauen bei jeweils nur 20.000 Euro. Um die Versicherungssumme nicht durch eine hohe Erbschaftssteuer zu verringern, schließen Frau Vogel und ihre Partnerin zwei Risikolebensversicherungen „über Kreuz“ ab. Sie bestehen aus zwei getrennten Verträgen und es ist jeweils das Leben der Partnerin im eigenen Vertrag versichert. Stirbt nun eine der beiden, ist die ausgezahlte Summe für die andere kein Erbe, sondern eine Versicherungsleistung. Eine Erbschaftssteuer muss in diesem Fall nicht bezahlt werden.
Herr Bayer ist alleinstehend. Er kauft sich ein Haus, dass er über einen Kredit finanziert. Würde er vor der Abbezahlung dieses Kredits sterben, könnte seine Mutter als nächste Anverwandte die Schulden gegebenenfalls erben. Um seine Mutter gegen diesen Fall abzusichern, schließt Herr Bayer eine Risikolebensversicherung mit einer fallenden Versicherungssumme ab. Hierbei sinkt jedes Jahr die Versicherungssumme analog zur Kreditschuld. Dadurch sind die Beitragszahlungen besonders günstig und trotzdem ist immer eine Absicherung gewährleistet. Herr Bayer lässt seine Mutter als Bezugsberechtigte eintragen. Er kann dies aber ändern, wenn er während der Vertragslaufzeit beispielsweise heiratet und dann seine Frau die Haupterbin werden sollte.