Für wen lohnt sich die Risikolebensversicherung?

Eine Versicherung, die nicht nur Familien schützt, sondern auch Lebens- und Geschäftspartner

( Wörter)

Für wen lohnt sich die Risikolebensversicherung?
Mit einer Risikolebensversicherung vermeiden Sie, dass Ihre Familienmitglieder oder Ihr Lebens- oder Geschäftspartner in finanzielle Not gerät, wenn Ihnen etwas zustoßen sollte. Der Verlust eines Menschen kann zwar mit keinem Geld der Welt aufgewogen werden, doch durch die richtige Vorsorge lässt sich das Leben der Hinterbliebenen zumindest finanziell vereinfachen. Die Risikolebensversicherung sorgt durch die einmalige Auszahlung der vereinbarten Versicherungssumme für ein finanzielles Polster.
 

Risikolebensversicherung auch für Geschäftspartner

Aber man muss nicht unbedingt verheiratet oder in einer Beziehung sein, um sich für eine Risikolebensversicherung zu entscheiden. Auch für Geschäftspartner ist diese Form der finanziellen Absicherung durchaus sinnvoll.
 
Wer ein Unternehmen gründet, hat nicht nur viel Verantwortung zu tragen, sondern auch viele Kosten. Stirbt ein Geschäftspartner plötzlich, kann das die Existenz der Firma gefährden. Hier schützt die Risikolebensversicherung den Geschäftspartner, der das Unternehmen alleine weiterführen muss. Er oder sie kann, in Abhängigkeit von der ausgezahlten Versicherungssumme, das Unternehmen gegebenenfalls auch alleine führen.
 

Die 3 Varianten von Risikolebensversicherungen

Versicherer bieten drei Möglichkeiten an, wie Sie Ihre Beiträge, abhängig von Ihrer persönlichen Situation, gestalten können. Mit unserem Tarifrechner erhalten Sie schnell einen Überblick über Ihre individuelle Beitragshöhe bei jeder der drei Optionen.
 

1. Gleichbleibende Versicherungssumme bei der Risikolebensversicherung

Sie vereinbaren zu Beginn des Vertrages eine feste Versicherungssumme. Die Summe bleibt über die gesamte Laufzeit gleich und damit auch die vereinbarten monatlichen Beiträge. Diese Variante ist besonders beliebt bei denen, die in erster Linie ihre Familie oder den Partner absichern möchten. So können Sie am besten Ihre monatlichen Ausgaben kalkulieren. Viele Versicherer bieten eine Nachversicherungsgarantie an. Das ist sehr praktisch, falls sich Ihre Lebensumstände ändern. Es kommt ein Kind dazu oder Sie kaufen ein Haus. Erhöhen Sie Ihre Versicherungssumme, wenn es zu Ihrem Leben passt. Verti bietet das ohne weitere Gesundheitsprüfung an.
 
Wenn Sie eine Immobilie oder ein Auto kaufen, das Sie mit einem Kredit finanzieren, dann kann der Kredit mit in die Summe der Risikolebensversicherung aufgenommen werden. In Abhängigkeit von der Versicherungssumme können Ihre Hinterbliebenen den Kredit abbezahlen und sind zusätzlich finanziell abgesichert.
 

2. Steigende Versicherungssumme

Mit der sogenannten Dynamik-Option erhöht sich jährlich die Versicherungssumme, wodurch auch die Beiträge steigen. Mit der fest vereinbarten Steigerung gleichen Sie die Inflationsrate aus. Ihr Versicherer informiert Sie jedes Jahr über die anstehende Steigerung. Wenn sich etwas an Ihrer Situation ändert, haben Sie immer die Möglichkeit, der automatischen Erhöhung zu widersprechen.
 

3. Fallende Versicherungssumme

Ihre monatlichen Beiträge sind anfangs höher und werden zum Ende der Laufzeit immer geringer. Diese Variante der Risikolebensversicherung ist sinnvoll, wenn Sie einen Kredit absichern möchten. Die Versicherungssumme sinkt jedes Jahr. Vielleicht haben Sie vor, ein Haus zu bauen, eine Immobilie zur kaufen oder eine Weltreise zu machen. Die Bank braucht Sicherheiten, wenn sie Ihnen einen Kredit geben soll. Die Risikolebensversicherung wird als Sicherheit akzeptiert.
 

Wie hoch sollte die Versicherungssumme sein?

Für die Höhe der Versicherungssumme empfiehlt Stiftung Warentest die 3-5-fache Höhe Ihres Bruttojahreseinkommens inkl. Berücksichtigung der laufenden Kredite.
 
Bei wesentlich höheren Versicherungssummen und bei unverheirateten Paaren macht die Überkreuzversicherung Sinn. Damit schließt jeder für den jeweils anderen Partner einen Vertrag ab. Die Überkreuzversicherung ist auch für Geschäftspartner möglich. So sind beide finanziell abgesichert, wenn einer im Todesfall die Unternehmensleitung alleine übernehmen muss.
 
Ob für die Familie, Paare oder Geschäftspartner mit laufenden Krediten – die Risikolebensversicherung unterstützt die Hinterbliebenen bei finanziellen Herausforderungen.