Risikolebensversicherung kündigen und den Todesfallschutz beenden

Was bei der Kündigung der Risikolebensversicherung passiert und welche Alternativen es gibt

( Wörter)

Im Todesfall erfolgt die Auszahlung der Risikolebensversicherung

Verti steht für einen flexiblen und individuellen Versicherungsschutz. Das bedeutet, dass Sie die Risikolebensversicherung jederzeit ohne Probleme vorzeitig kündigen können. Sie verpflichten sich bei Vertragsabschluss nicht, die Versicherung über die gesamte Laufzeit weiterzuführen. Denn eines ist klar: Nicht immer ist es einfach, die nächsten Jahre genau durchzuplanen. Unvorhergesehene Ereignisse machen es manchmal finanziell unmöglich, die Beitragszahlungen für den Todesfallschutz weiter fortzusetzen. Ziehen Sie eine Kündigung in Betracht, helfen Ihnen die nachfolgenden Tipps dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.


Kündigung einer Risikolebensversicherung: Ist das sinnvoll?

Wenn Sie eine Risikolebensversicherung (Risiko-LV) abgeschlossen haben, zahlen Sie vertraglich vereinbarte monatliche oder jährliche Beiträge. Dafür erhalten Ihre Hinterbliebenen in dem Fall, dass Sie plötzlich versterben, die vereinbarte Versicherungssumme. Auf diese Weise sind Ihre Angehörigen oder andere Begünstigte finanziell abgesichert. Sobald Sie die Risikolebensversicherung kündigen, fallen dafür natürlich keine Kosten mehr an. Gleichzeitig entfällt aber auch der vereinbarte Versicherungsschutz für den Todesfall. Eine Kündigung ist also nicht immer sinnvoll, und es gibt auch Alternativen dazu.  Verti verfolgt übrigens ein transparentes Prinzip: Sie erfahren bereits bei Vertragsabschluss genau, was passiert, wenn Sie Ihren Versicherungsvertrag kündigen.


Eine Risikolebensversicherung zu kündigen, die der Kreditabsicherung dient, ist grundsätzlich ebenso möglich. Bedenken Sie dabei aber bitte, dass der Kredit dann nicht mehr besichert ist. Sofern die Ansprüche einer Risiko-LV beispielsweise an eine Bank abgetreten wurden, muss diese einer Kündigung auch explizit zustimmen. Denn der Bank dient die Risikolebensversicherung als Darlehenssicherheit. Mit der Abtretung besitzt die Bank alle Rechte an dem Vertrag.


Nützlich zu wissen: Den vertraglich vereinbarten Bezugsberechtigten können Sie übrigens grundsätzlich jederzeit ändern. Verfügen Sie jedoch für Ihre Risikolebensversicherung beispielsweise ein unwiderrufliches Bezugsrecht, kann dieses wie bei einer Abtretung nur mit Zustimmung des unwiderruflich Bezugsberechtigten geändert werden.

Risikolebensversicherung kündigen oder beitragsfrei stellen?

Bei Verti ist es möglich, monatlich oder jährlich zu kündigen – je nach Art der Beitragszahlung. Sie profitieren also – selbst bei langen Laufzeiten – von einem hohen Maß an Flexibilität. Besonders praktisch: Haben Sie kurzfristige Zahlungsschwierigkeiten, können Sie Ihre Beiträge auch stunden. Das heißt, dass Sie die Beitragszahlung vorübergehend aussetzen und später nachzahlen. Dies beeinflusst in keiner Weise die Versicherungsleistung. In der Regel besteht die Möglichkeit einer Stundung von bis zu drei Monatsbeiträgen.


Alternativ können Sie die Versicherungssumme reduzieren. Dadurch sinken auch Ihre regelmäßigen Beiträge. Dieses Vorgehen ist auch als Teilkündigung einer Risikolebensversicherung bekannt. Ob und wann es sinnvoll ist zu kündigen, sollten Sie im Vorfeld genau durchrechnen. Zum einen fällt der Todesfallschutz weg, sobald der Vertrag beendet ist. Zum anderen führen Versicherer eine erneute Gesundheitsprüfung durch, wenn Sie sich später doch wieder für eine Risikolebensversicherung entscheiden. Mit steigendem Alter erhöhen sich in der Regel auch die Versicherungsbeiträge, damit sind die Konditionen in der Regel ungünstiger als beim ursprünglichen Versicherungsvertrag.

 
Mögliche Gründe, eine Risikolebensversicherung zu kündigen:
  1. Sie haben einen finanziellen Engpass: Sie haben Ihren Job verloren oder hatten unvorhersehbare hohe Ausgaben? Überlegen Sie gut, ob Sie Ihren Hinterbliebenenschutz wirklich beenden möchten. Vielleicht ist eine Stundung oder eine Reduzierung der Versicherungssumme eine geeignete Alternative, um Ihre Lieben weiterhin abgesichert zu wissen.
  2. Sie möchten den Versicherer wechseln: Viele Versicherer locken neue Kunden mit vermeintlich attraktiven Konditionen oder speziellen Angeboten. Entscheidend sind jedoch versteckte Möglichkeiten zu Beitragserhöhungen oder zusätzliche Gebühren. Rechnen Sie außerdem mit einer erneuten Gesundheitsprüfung. Verti bietet einen geprüften, sicheren und transparenten Versicherungsschutz über die gesamte Laufzeit – ohne das Risiko von Beitragserhöhungen.
  3. Sie benötigen keinen Versicherungsschutz mehr: Sie haben die Risikolebensversicherung zur Kreditsicherung genutzt, aber nun ist dieser abbezahlt? Ihr erster Gedanke ist vielleicht, dass die Risikolebensversicherung damit überflüssig ist. Doch bedenken Sie, dass Sie auch nach dem abbezahlten Kredit Ihre Familie mit der Risikolebensversicherung finanziell absichern können.

Risikolebensversicherung: Faire Absicherung statt Kündigung

Die Risikolebensversicherung von Verti bietet einen fairen und planbaren Hinterbliebenenschutz mit einer Beitragsgarantie. Die Versicherung lässt sich einfach online abschließen. Die Bedienung des Verti Online-Rechners könnte kaum einfacher sein. Er leitet Sie durch alle notwendigen Schritte. Erfahren Sie so zunächst anonym und ohne Angabe Ihres Namens Ihren individuellen Preis. Entscheiden Sie erst danach, ob Sie sich bei Verti versichern wollen. In den meisten Fällen reichen die Angaben aus, die Sie online machen. Bei lediglich 20 bis 30 Prozent der Anträge benötigt Verti weitere Informationen. 


Entscheiden Sie sich später dafür, die Risikolebensversicherung wieder zu kündigen, können Sie dies genauso einfach erledigen. Die Experten im Verti Kundenservice beraten Sie bei sämtlichen Fragen rund um die Kündigung der Risikolebensversicherung.