Die größten Oldtimer-Treffen Deutschlands und Europas

Da mĂĽssen Sie unbedingt hin, wenn Sie ein Fan von Auto-Klassikern sind.

( Wörter)

Die größten Oldtimer-Treffen Deutschlands und Europas

Historische Automobile und Motorräder üben auf zahlreiche Menschen eine große Faszination aus. Die Fangemeinde wächst seit Jahren, Jung und Alt begeistern sich für automobiles Kulturgut. Dieser Trend ist auch an relevanten Auto-Events, wie Ausstellungen, Treffen und Teilemärkten nicht spurlos vorbeigegangen. Etablierte Oldtimer-Veranstaltungen stellen regelmäßig neue Besucherrekorde auf. Wir haben die interessantesten Oldtimer-Events zusammengetragen.


Größtes eintägiges Event: Klassikertreffen in Rüsselsheim


Zugegeben, in Sachen Automobilproduktion hat Rüsselsheim an Glanz verloren. Vollkommen anders sieht es im Feld der Oldtimer aus. Das erst im Jahr 2001 initiierte „Klassikertreffen“ an den Opelvillen hat seither einen rasanten Aufstieg erfahren. Seither ist es kräftig gewachsen und gilt mittlerweile als das größte eintägige Oldtimer-Treffen Deutschlands. Das Event zählt im Durchschnitt über 30.000 Besucher.

Wer nun vermutet, dass beim Klassikertreffen ausschließlich Fahrzeuge der Marke Opel zu sehen sind, liegt falsch. Oldtimerfans aus ganz Europa präsentieren ihre Fahrzeuge, die keiner Markenbeschränkung unterliegen.


Schätze der Autohersteller entdecken: Retro Classics


Bei den mehrtätigen Events spielen die Retro Classics mit rund 90.000 Besuchern ganz weit vorne mit. Die Automesse zeichnet sich durch ihre hochkarätige Besetzung aus. Zu den Ausstellern zählen nicht nur renommierte Clubs, sondern auch viele Autohersteller, die die besten Stücke aus ihren Sammlungen präsentieren. Das Oldtimer-Event findet stets im Frühjahr statt, seit 2001 in der Messe Stuttgart.


Die schönsten Autos in Aktion erleben: Mille Miglia Storica


Die wohl berühmteste Oldtimer Rallye Serie der Welt war die Mille Miglia, die bis 1957 existierte. Seit 1977 gibt es eine Neuauflage, die auch gerne als Oldtimer Rennen für Millionäre bezeichnet wird. Die Startgebühr von knapp 10.000 Euro ist die kleinere Einstiegshürde, Interessenten bereitet die kritische Fahrzeugzulassung der Veranstalter meist größere Sorgen. Teilnehmen dürfen nur Fahrzeuge, die zwischen 1927 und 1957 an einer der 24 Ausgaben der Mille Miglia dabei waren und über einen FIA- oder FIVA-Pass verfügen, der ihre Echtheit bestätigt.

Besucher des Events kommen bei dem jährlich im Mai stattfindenden Spektakel garantiert auf ihre Kosten. Auf den Straßen gibt es erstklassig restaurierte Oldtimer zu sehen – und das nicht auf einer Ausstellungsfläche, sondern in Aktion. Für so manchen Fan dürfte dies eine Reise nach Italien wert sein.


Größer Teilemarkt Europas: VETERAMA in Mannheim


Besitzer von historischen Fahrzeugen befinden sich so gut wie immer auf der Suche nach Ersatzteilen und originalem Zubehör. Aus diesem Grund erfahren Teilemärkte einen immensen Zulauf. Der größte Teilemarkt innerhalb der europäischen Oldtimerszene ist der Veteranen-Markt VETERAMA in Mannheim, der rund 50.000 Besucher zählt.

Stets am zweiten Wochenende im Oktober findet das Event statt, auf dem zuletzt mehr als 4.000 Aussteller aus ganz Europa gemeldet waren. Damit sich nicht alles nur um Teile dreht, sind hier auch mehrere Oldtimerclubs vertreten, die einige ihrer Fahrzeuge ausstellen.


Nutzfahrzeuge hautnah erleben: Treffen des Unimog Club Gaggenau


Der Unimog aus dem Hause Mercedes-Benz ist ein traditionsreiches Nutzfahrzeug, dessen Produktion in das Jahr 1949 zurückreicht und bis heute andauert. Der Unimog Club Gaggenau gilt als der größte Fanclub rund um das Nutzfahrzeug und zählt weltweit über 7.000 Mitglieder. Entsprechend viele Events werden vom Club und dessen Regionalgruppen abgehalten. Zu einem der jährlichen Highlights zählt das „Jahrestreffen Dornstetten“, das im Steinbruch des gleichnamigen Ortes stattfindet.

Vor Ort können Fans Unimogs unterschiedlichster Epochen und damit auch zahlreiche Oldtimer bestaunen. Die Besonderheit hierbei: Die Fahrzeuge sind auf einem anspruchsvollen Rundparkour im Steinbruch unterwegs. Auf unbefestigtem Terrain meistern sie beeindruckende Steigungen. Besucher des Treffens wird die Möglichkeit der Mitfahrt angeboten.