Laufzeit und Kündigung der Autoversicherung - wie lange läuft der Vertrag?

Erfahren Sie mehr zur Laufzeit der Autoversicherung und wie Sie diese kündigen

Laufzeit und Kündigung der Autoversicherung - wie lange läuft der Vertrag?

Ihr Handyvertrag läuft 2 Jahre. Das Fitness-Studio lässt sich monatlich oder jährlich kündigen. Ihr Probe-Abo für eine Zeitschrift endet automatisch. Und wie sieht das mit der Laufzeit für Ihre Autoversicherung aus?

Autoversicherung kündigen – Häufige Fragen zur Laufzeit der Kfz-Versicherung

Wie alle Verträge, die Sie abschließen, hat auch Ihre Autoversicherung eine feste Laufzeit. Folgendes gilt:

  • In der Regel läuft der Vertrag ein Jahr.
  • Die Laufzeit steht auf Ihrem Versicherungsschein.
  • Auch kürzere Laufzeiten sind möglich.

Wir haben die häufigsten Fragen zum Thema Laufzeit und Kündigung der Kfz-Versicherung für Sie zusammengestellt:

1. Verlängert sich die Vertragsdauer automatisch nach Ablauf des Kalenderjahres?
Wenn Sie nicht kündigen, verlängert sich die Laufzeit der Kfz-Versicherung automatisch um ein weiteres Jahr. Sie müssen sich nicht selbst um eine Vertragsverlängerung kümmern.

2. Kann ich auch einen Vertrag abschließen, der kürzer als ein Jahr läuft?
Ja, das ist möglich. Sie müssen diese verkürzte Laufzeit aber mit Ihrem Versicherer vereinbaren und die verkürzte Laufzeit muss natürlich im Vertrag eingetragen werden. Achten Sie darauf, dass auch im gültigen Versicherungsschein die verkürzte Laufzeit eingetragen ist.

3. Wann kann ich den Vertrag kündigen?
Sie suchen einen günstigeren Tarif? Dann rufen Sie Ihre Versicherung zunächst einmal an und fragen nach. Ansonsten können Sie zu einem anderen Anbieter wechseln zum Ende Ihrer Vertragslaufzeit. Die Kündigung ist kein Problem, wenn Sie ein paar Dinge beachten:

  • Die Kündigung ist meist zum Jahresende möglich.
  • Die schriftliche Kündigung muss Ihrem Versicherer spätestens einen Monat vor Ablauf des laufenden Versicherungsjahres erreichen. Oft endet das Versicherungsjahr am 31.12., das heißt, die Kündigung Ihrer Versicherung muss den Versicherer spätestens zum Sichtag 30.11. erreichen. (Stichtag verschlafen? Hier informieren Sie sich zur Sonderkündigung.)
  • Am besten schicken Sie Ihre schriftliche Kündigung als Einschreiben. Dann haben Sie immer einen Nachweis zur Hand.

4. Sie haben ein neues Fahrzeug gekauft?
Der muss natürlich gleich neu versichert werden. Auch in diesem Fall können Sie eine Autoversicherung sofort kündigen und wechseln. Sie brauchen nicht bis zum Jahresende zu warten. Ist Ihr altes Kfz noch gut in Schuss und Sie verkaufen ihn weiter, kann der Käufer Ihre Versicherung übernehmen. Er kann die Autoversicherung aber auch kündigen. Dabei muss er eine Frist von einem Monat einhalten.

5. Was kann ich tun, wenn meine Autoversicherung teurer geworden ist?
In diesem Fall können Sie die Versicherung kündigen – und zwar sofort. Hier greift das sogenannte Beitragsanpassungsrecht. Hört sich kompliziert an, ist aber einfach: Sie können Ihren Versicherungsvertrag innerhalb eines Monats kündigen, nachdem Sie die Versicherung über die höheren Preise informiert hat.
Wenn Sie eine Beitragserhöhung erhalten, überlegen Sie bitte kurz, ob das nicht eine andere Ursache haben kann. Haben Sie beispielsweise einen Unfall gebaut und die Versicherung ist für Sie eingesprungen, werden Sie in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft. Das kann zu erhöhten Beiträgen führen. Leider ist das dann kein Kündigungsgrund.

Spartipp: Wenn Sie Ihr altes Auto verkaufen und ein neues versichern wollen, dann können Sie auch zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Verti bietet Ihnen faire Tarife - informieren Sie sich hier gerne über unsere Autoversicherung. Sie können online schnell und unverbindlich Ihr persönliches Versicherungsangebot berechnen.