Autoversicherung jährlich oder vierteljährlich zahlen?

Prüfen Sie welche Variante sich für Sie besser lohnt

Autoversicherung jährlich oder vierteljährlich zahlen?
Ob Sie Ihren Kfz-Versicherungsbeitrag jährlich oder vierteljährlich zahlen, können Sie häufig selbst entscheiden und im Versicherungsvertrag entsprechend festhalten. Wenn Sie nicht entscheiden können, welche Variante sich für Sie besser lohnt, stehen Ihnen unsere Berater bei Fragen gern zur Verfügung.
 

Wann kommt die Rechnung für die Autoversicherung?

 
Wenn Sie Ihre Versicherung zum 1. Januar abgeschlossen haben, bekommen Sie Ihre Rechnung schon im Dezember. Der Grund ist ganz einfach: Die meisten Policen sind an das Kalenderjahr gekoppelt. Im November oder Dezember wird die Rechnung für das neue Jahr verschickt. Abgebucht wird im Januar. Wer kann, sammelt daher für den Jahreswechsel etwas Geld an.
 
Wer seine Kfz-Versicherung unterjährig abgeschlossen hat, bekommt die Rechnung nach den vertraglich vereinbarten Regelungen. Notieren Sie sich diesen Termin am besten in Ihrem Kalender, damit Sie nicht von den Mehrkosten in diesem Monat überrascht werden. 
 

Kfz-Versicherung besser jährlich zahlen

 
Wenn Sie es finanziell verantworten können, bezahlen Sie Ihre Autoversicherung jährlich am Jahresende. Das ist für Sie günstiger. 
 
Der Grund dafür ist, dass der Verwaltungsaufwand für die Versicherungen bei jährlicher Beitragszahlung am geringsten ist. Die Versicherungen berechnen keinen Ratenzahlungszuschlag. Das entlastet Ihren Beitrag. Deshalb ist die jährliche Zahlweise für Sie die beste Lösung – wenn Sie sich das leisten können.
  

Autoversicherung halb- oder vierteljährlich zahlen

 
Manche Autoversicherungen kosten etwas mehr, nicht weil die Versicherung besonders teuer wäre, sondern aufgrund der Umstände. Das kann zum Beispiel sein, wenn Sie:
 
- Fahranfänger sind und nicht in der Schadenfreiheitsklasse der Eltern fahren können.
- in einen Unfall verwickelt waren und in der Schadenfreiheitsklasse zurückgestuft wurden.
- einen hochwertigen Neuwagen mit einer Vollkasko versichert haben.
- ein Auto besitzen, das in eine teure Typklasse eingestuft wurde, weil andere Fahrer des Modells damit allgemein viele Unfälle verursachen.
- weil Sie in einer Großstadt oder einer Gegend mit empfindlich hoher Regionalklasse wohnen.
 
Prüfen Sie, ob eine halb- oder vierteljährliche Beitragszahlung für Sie drin ist. Der Ratenzahlungszuschlag ist dabei halbjährlich geringer als bei vierteljährlicher Beitragszahlung. 
 

Ihr Beitrag ist immer noch zu teuer?  Wechseln Sie die Autoversicherung

 
Begeben Sie sich auf die Suche nach günstigen Versicherungs-Tarifen mit passenden Leistungen. Suchen Sie eine gute Autoversicherung, die weniger kostet. Auf Vergleichsportalen werden Sie fündig – oder nutzen Sie den Tarifrechner von Verti. Ein Vergleich kann sich durchaus für Sie lohnen!