Felgen reinigen – so wird es gemacht

Erfahren Sie hier, wie Sie die Felgen Ihres Autos auf Hochglanz bringen und dabei Kratzer vermeiden.

( Wörter)

Felgen reinigen – so wird es gemacht

Saubere Felgen werten die Optik eines Fahrzeugs erheblich auf. Bei jeder Autofahrt setzen sich aber erneut Straßenschmutz, Matsch, Insektendreck und Co. auf ihrer Oberfläche ab. Die regelmäßige Reinigung der Felgen ist wichtig, wenn Sie nachhaltig die glänzende Optik aufrechterhalten wollen. Und so geht Felgenreinigung richtig:


Felgen reinigen – die besten Tipps


Je nach Jahreszeit sind die Verschmutzungen auf Stahl- bzw. Alufelgen entweder leicht zu entfernen oder ausgesprochen hartnäckig. Während es im Sommer häufig trockenen Straßenstaub, Teer oder Insektendreck zu beseitigen gilt, sieht das Ganze in den Wintermonaten meist etwas anders aus.

Schneematsch und Streusalz erweisen sich als äußerst resistent, und sie können Ihren Felgen zum Teil erheblichen Schaden zufügen. Ablagerungen dieser Art stellen eine große Belastung für die empfindlichen Oberflächen dar.

Ein echtes Ärgernis für Autofahrer ist nicht zuletzt der lästige Abrieb der Bremsbeläge, der sich bei jeder Fahrt in einer dünnen Schicht, aber dafür fast kontinuierlich, auf der Oberfläche der Alu-, Chrom- oder Stahlteile festsetzt. In jedem Fall ist es unerlässlich, sämtliche Ablagerungen umgehend und mit speziellen Reinigungsmitteln zu entfernen.

Am besten, Sie planen in steter Regelmäßigkeit Zeit für die Felgenreinigung ein. Auf diese Weise verhindern Sie, dass sich Verunreinigungen in das Material „einbrennen“.


Felgen reinigen – Schritt-für-Schritt


  1. Mit einem Hochdruckreiniger bekommen Sie die groben Verunreinigungen rasch von der Oberfläche der Felgen herunter. Danach geht es mit viel Sorgfalt weiter zum nächsten Reinigungsschritt.

  2. Egal, ob Autoshampoo, Spülmittel oder Felgenspray – Autofelgen werden wieder blitzsauber, wenn Sie sich für das Reinigungsprozedere etwas Zeit nehmen. Tragen Sie das Produkt Ihrer Wahl sorgfältig auf die Oberflächen der Felgen auf. Um einen maximalen Säuberungseffekt zu erzielen, empfiehlt es sich, das Mittel ein paar Minuten lang einwirken zu lassen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich so selbst hartnäckiger Schmutz auch ohne Schrubben (was Kratzer verursachen kann) fast von allein löst.

  3. Im Fachhandel, aber auch in größeren Bau- und Supermärkten werden oft säurehaltige Felgenreiniger angeboten. Dabei zuzuschauen, wie die Verunreinigungen von den Felgen mit Präparaten dieser Art beinahe „wie von Zauberhand“ verschwinden, ist für viele Fahrzeugeigentümer sicherlich ungemein verlockend. Denn wer will beim Felgen reinigen schon gern lange scheuern? Sie sollten aber berücksichtigen, dass bestimmte Inhaltsstoffe, die in solchen Spezialreinigern enthalten sind, die Felgenoberfläche mitunter angreifen könnten. Informieren Sie sich deshalb beim Kauf genau über die Zusammensetzung Ihres Wunschproduktes.

  4. Es empfiehlt sich, nach der ausgiebigen Reinigung die Felgen grĂĽndlich trocken zu putzen. Lassen Sie dabei auch die Rillen und Vertiefungen nicht auĂźer Acht. Gerade hier lohnt es sich, ins Detail zu gehen.

  5. Im Anschluss behandeln Sie die Felgen mit einer Politur, um dadurch maximalen Glanz herauszuholen. Denn wenn alles blitzt und blinkt, schaut man einfach noch lieber hin – und auf einer glatten Oberfläche bleibt der Schmutz auch nicht so leicht haften.

  6. Nachdem Sie die Felgen sorgsam gereinigt und poliert haben, sollten Sie sich mit der Versiegelung der Räder befassen. Sie sorgt zusätzlich dafür, dass sich Staub und Schmutz künftig nicht mehr ganz so schnell ablagern und das nächste „Felgenreinigungsprojekt“ weniger zeit- und kraftaufwendig sein wird.


Alufelgen reinigen mit Hausmitteln


Es müssen nicht immer die teuren Profi-Mittel sein, mit denen Sie den Schmutz von Ihren Felgen entfernen. Viele Fahrzeugeigentümer verwenden gewöhnliche Hausmittel, wie zum Beispiel Backofenspray und Zahnpasta.

Sowohl das preiswerte Zahnputzmittel als auch der Backofenreiniger erweisen sich als hocheffiziente Helfer im Kampf gegen hartnäckige Verschmutzungen auf empfindlichen Alufelgen. Achten Sie nur bitte darauf, dass Sie Mittel ohne grobe Partikel nehmen, die Kratzer hinterlassen könnten.

Noch mehr Tipps rund um die Autopflege oder eine gute und gĂĽnstige Autoversicherung gesucht? Berechnen Sie jetzt Ihren Tarif bei Verti!