Reifen richtig einlagern und entsorgen

So gehen Sie umweltbewusst und nachhaltig mit Ihren Reifen um

( Wörter)

Reifen richtig einlagern und entsorgen

Reifen abmontieren und an die nächste Wand stellen? So einfach sollten Sie es sich besser nicht machen. Schließlich möchten Sie Ihre Reifen in einem halben Jahr sofort einsatzbereit vorfinden und mit Ihrem Reifensatz möglichst lange unterwegs sein. Was aber gilt es zu bedenken? Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Autoreifen lagern – darauf kommt es an

Bei der Einlagerung genügt es, ein paar einfache Tipps zu beherzigen. Ganz wichtig: Bevor Sie die Reifen einlagern, reinigen Sie diese. Das gilt natürlich nicht nur für den Reifen selbst, sondern auch für die Felgen. Anschließend entfernen Sie mit viel klarem Wasser die Reste der Reinigungsmittel, damit die in den Reinigern enthaltene Säure nicht auf Dauer das Metall der Felgen schädigt.

Achten Sie beim Ausbau der Reifen genau darauf, welcher Reifen wo montiert war. Die Position können Sie dann nach der Reinigung mit Kreide auf der Innenseite vermerken, also z.B. „VR“ für „vorne rechts“. Werden die Kfz-Reifen nicht wieder an derselben Position verbaut, verändert sich das Fahrgefühl – unter Umständen kann das gefährlich werden und zu Unfällen führen.

Bevor Sie die Reifen einlagern, sollten Sie sich davon überzeugen, dass diese in gutem Zustand sind. Winterreifen sollten möglichst noch 4 Millimeter, Sommerreifen noch 3 Millimeter Profil aufweisen, damit Sie damit sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Gesetzlich vorgeschrieben ist zwar nur ein Mindestprofil von 1,6 mm, doch bereits bei unter 4 mm verliert der Reifen deutlich an Gripp.

Schauen Sie auch nach anderen Schäden am Gummi. Auch die Felgen sollten kontrolliert werden: Gibt es Rost, Risse oder Kerben? Fragen Sie im Zweifel bei einem Fachmann nach, ob die Felge noch genutzt werden kann.

Zudem sollten Sie den Reifendruck um 0,5 bar gegenüber dem Normalwert erhöhen. Wenn der Reifen lagert, verliert er allmählich an Druck. Durch die Erhöhung um 0,5 bar stellen Sie sicher, dass das Material über die Lagerzeit hinweg stabil bleibt. Lagern Sie die Reifen dann noch dunkel und trocken ein, sind sie beim nächsten Reifenwechsel sofort einsatzbereit. Lesen Sie in unserem Blogbeitrag über Reifendruck, Reifenalter und Profiltiefe mehr.

Wer keine geeigneten Lagermöglichkeiten hat und sich nicht selbst um den Wechsel kümmern mag, kann die Reifen bei den meisten Werkstätten und Reifenhändlern gegen ein geringes Entgelt professionell einlagern lassen.

Reifen entsorgen – so geht es richtig

Wer öfter im ländlichen Raum unterwegs ist oder dort lebt, wird es wissen: Es gibt Umweltsünder, die Altreifen einfach verbrennen oder beispielsweise nutzen, um die Verbrennung von Baumschnitt zu beschleunigen. Bereits der Geruch lässt wenig Zweifel, dass dies die Gesundheit enorm gefährdet.

Der Grund liegt unter anderem darin, dass der Reifen nicht nur Gummi enthält, sondern auch diverse andere Inhaltsstoffe, die bei Verbrennung giftigen Rauch verströmen.

Als Verbundstoffe dürfen Reifen daher auch weder im Hausmüll noch auf dem Sperrmüll entsorgt werden. Am einfachsten ist es, sie beim Reifenhändler oder beim örtlichen Bauhof abzugeben, wo sie fachgerecht entsorgt werden.

DIY-Ideen für Altreifen

Sie wollen Ihre alten Autoreifen nicht einfach entsorgen, sondern sinnvoll wiederverwerten? Dafür gibt es jede Menge toller Ideen, an denen die ganze Familie ihre Freude hat.

Von der klassischen Reifenschaukel für Kinder bis zum Couchtisch oder Hocker ist alles möglich. Dazu können die Reifen nach der Reinigung einfach mit Sprühfarbe eingefärbt werden. Für einen Couchtisch genügt es, zwei Reifen übereinanderzustapeln und anschließend eine Glasplatte aufzulegen. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch als Blumenpflanzkübel oder Hundebettchen kann ein Altreifen genutzt werden.

Sie möchten nicht nur Ihre Autoreifen schützen, sondern Ihr Auto und alle Insassen ebenso? Dann berechnen Sie direkt Ihren günstigen Verti-Tarif und holen Sie sich unsere zuverlässige und flexible Autoversicherung.