Auto steckt im Schnee fest – was hilft?

So befreien Sie Ihr Auto selbst aus dem Schnee

( Wörter)

Auto steckt im Schnee fest – was hilft?

Sie stecken mitten in einer Schneewehe fest oder das Auto ist über Nacht eingeschneit? Da kann die Winterlandschaft so malerisch und romantisch aussehen, Sie beschäftigt nur die Frage, wie Sie die Situation bewältigen. In manchen Gegenden Deutschlands sind die Bewohner auf solche Situationen vorbereitet. Gerade im Flachland, wo selten solche Schneemengen fallen, ist nicht jeder für diese Eventualität gerüstet. Aber keine Sorge! Wir zeigen Ihnen die besten Tipps, wie Sie Ihr Auto wieder aus dem Schnee befreien.


1. Schneebehinderungen rund ums Auto entfernen


Entfernen Sie möglichst überall den Schnee rund um das Auto, insbesondere um die Reifen herum. Schnee, der in den Auspuff geraten ist, sollten Sie gegebenenfalls mit der Hand entfernen. Den restlichen Schnee können Sie mit Schaufel und Besen beseitigen – haben Sie beides nicht dabei, versuchen Sie sich mit anderen Dingen zu behelfen. Notfalls müssen die Hände und Arme ans Werk.


2. Das Auto starten


Sind Schnee und Eis entfernt, starten Sie das Auto und bewegen Sie es aus der Stelle, an der es eingeschneit war. Dafür schalten Sie als erstes die Traktionskontrolle (ASR) aus, wenn möglich. Versuchen Sie langsam anzufahren. Bewegt sich das Fahrzeug noch nicht vorwärts, lassen Sie es ein wenig vor- und zurückschaukeln. Wenn andere Personen zugegen sind, können diese Ihnen dabei helfen. Versuchen Sie erneut anzufahren.


3. Hilfsmittel bei durchdrehenden Reifen


Wenn Ihre Reifen noch immer durchdrehen und Sie nicht von der Stelle kommen, versuchen Sie verschiedene Unterlagen, um dem Fahrzeug Grip zu geben. Das können Matten sein, die Sie unter die Antriebsräder legen. Sie können aber auch Sand oder Katzenstreu verwenden. Es sollte daher im Winter zu den Dingen gehören, die Sie immer im Auto dabeihaben. Nur im äußersten Notfall sollten Sie das Eis mit Frostschutzmittel auftauen – es hinterlässt Rückstände und ist nicht besonders umweltfreundlich. Haben Sie Ihr Auto befreit, vergessen Sie nicht, die Traktionskontrolle wieder einzuschalten, bevor Sie weiterfahren.


Auto von Schnee befreien – leichter als gedacht


Sie sehen: Im Prinzip ist es nicht schwer, Ihr Auto selbst aus dem Schnee zu befreien. Nur in sehr seltenen Fällen müssen Sie das Auto wirklich abschleppen lassen. Meistens ist das eher dann der Fall, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen sind. Haben Sie einen Schutzbrief, ist das aber auch kein Problem.

Hilfreich beim Befreien des Fahrzeugs ist es allerdings, wenn man helfende Hände hat – und am besten auch die passenden Utensilien wie Schaufel, Feger und Sand. Denken Sie also daran, jetzt die nötige Winterausrüstung in Ihrem Auto zu verstauen. Der erste große Schnee kommt unverhofft, und ist er da, ist es oft bereits zu spät!